Am letzten Mittwoch gab das britische Sky bekannt, dass die Formel 1 in Großbritannien ab 2019 exklusiv bei dem Pay-TV-Anbieter zu sehen sein wird. Der Vertrag wurde verlängert. Zudem wird sie nächstes Jahr in Ultra HD übertragen, damit alle Einzelheiten des Motorsports haargenau für den Zuschauer übertragen werden. Möglich wird das durch die Box Sky Q, die bisher nur in Großbritannien erhältlich ist. Für Free-TV-Zuschauer wird es schwierig, die Formel 1 zu verfolgen. Sie haben dann lediglich Zugang zu zum Grand Prix von Großbritannien.

Welche Auswirkung hat das für Deutschland?

Für die Deutschen ändert sich durch die Verlängerung nichts. Die Übertragungsrechte für Deutschland wurden von Sky Deutschland und RTL erst 2015 verhandelt und bis zum Ende der Saison 2017 verlängert. Für das Jahr 2019 ist für die deutschen Zuschauer noch nichts genauer regelt worden. Die britischen Zuschauer können bisher nur zehn von 21 Rennen der Formel 1 im Free-TV sehen.  Ab wann es auch in Deutschland möglich sein wird, die Formel 1 in Ultra HD zu verfolgen, hängt vom Erscheinungsdatum der Set-Top-Box Sky Q ab. Darüber wird wahrscheinlich erst die IFA 2016 Aufschluss geben.

[digitalfernsehen]