Kann man heutzutage mit einem 4K-Fernseher ohne HDR leben? Darf man dem Verfasser dieses Textes glauben, was er da verzapft, wenn er ein eindeutiges Jein japst? Und wie kommt er überhaupt dazu? Schuld an diesem ganzen Dilemma ist Aldi Süd.

Denn ab dem 25. Januar (und danach sicher nicht mehr lange) wird just von diesem Unternehmen ein 65-Zoll Flatscreen mit der begehrten Auflösung von 3840×2160 Bildpunkten feilgeboten. Es handelt sich um ein Gerät mit LCD-Panel inklusive LED-Backlight-Technologie.

Lieferung ist inclusive

Grandios: das Ding kostet nur 799 Euro! Man braucht sich als Käufer auch keinen Kleinlaster zum Transport mieten, um es abzuholen – nein: es wird sogar noch kostenlos bis an die Haustüre geliefert. Aldi Süd macht´s möglich.

Der Medion Life X16515 kann sich in vielfacher Hinsicht sehen lassen. Optisch und technisch. Sein Design ist modern und schmal. Er hat einen HD-Triple-Tuner an Bord, der Empfang über DVB-T2 HD, Satellit oder Kabel stellt also kein Problem dar.

Anschlussfreudig und sparsam

Außerdem verfügt der Fernseher über ein Wireless Display, einen Ethernet-Anschluss, Wi-Fi, eine vorinstallierte Netflix-App und lässt sich nach Belieben über die App Medion Life Remote steuern.
Auf der Rückseite findet sich des weiteren ein Slot für ein CI+ Modul oder eine Smartcard.

Als Gerät der Energieeffizienzklasse A++ geht der Medion sparsam mit elektrischem Strom um und punktet mit seiner soliden Grundausstattung sicherlich bei vielen „ganz normalen“ Fernsehzuschauern. Cineasten und High-Tech-Fans werden gewiss die Nase rümpfen.

Ein Ausschluss-Kriterium?

KEIN HDR! Ist das wirklich ein Ausschluss-Kriterium? Aus persönlicher Erfahrung würde ich Nein sagen. Diese ganzen Hochkontrast-Spielereien sind längst nicht jedermanns Sache. Häufig wird über das subjektiv „zu dunkel“ empfundene Bild gemotzt. Außerdem stellt sich gerade jetzt, kurz nach der CES 2018 die Frage, welches System sich überhaupt auf dem Markt durchsetzen wird.

Neben dem normalen HDR (High Dynamic Range) gibt es inzwischen eine „Allianz“ namhafter Hersteller, die sich für den verbesserten Standard HDR10+ stark macht und mächtigen „Feinden“ gegenüber steht, die sich für die Dolby Laboratories und deren Lösung „Dolby Vision“ einsetzen.

Zweifelhafte Zukunft

Ob sich die eine oder die andere Technologie durchsetzt, ob man zweigleisig fährt oder ob ganz neue Verfahren (an denen zum Beispiel Panasonic derzeit tüftelt) alles wieder umkrempeln, wird man erst in ein paar Jahren sagen können. Bis dahin kann man mit einem hochauflösenden TV mit 165 Zentimetern Bildschirmdiagonale zum Dumping-Preis noch jede Menge Spaß haben.