Mit ihren Bändchenhochton-Lautsprechern verrät die neu aufgelegte Serie der Premium-Lautsprecherserie des Herstellers Piega in sanft geschwungenen Aluminiumgehäusen bereits auf den ersten Blick die „Handschrift“ der Schweizer Audiospezialisten.

Dabei ist es dem Entwicklerteam um Mastermind Kurt Scheuch gelungen, die mit den Prädikaten klangvoll und ästhetisch versehenen Premium-Aluminiumsäulen und -Regallautsprecher noch einen Tick audiophiler aufspielen zu lassen.

Konsequent weiterentwickelt

Die Lautsprecher Premium 701, 501 und 301 sind nach Hersteller-Angaben technisch und optisch die konsequente Weiterführung eines der erfolgreichsten Lautsprecherkonzepte der in Horgen am Zürichsee beheimateten Manufaktur.

Zur Verfeinerung des Erscheinungsbildes passte der Schweizer Designer Stephan Hürlemann die Frontabdeckungen bündig in das C-förmige Gehäuseprofil ein und schuf so eine formale Harmonie, die sich – Zitat: „perfekt in jeden Wohnraum einfügt“.

Neues Hochtonbändchen

Das Finish des geschliffenen Aluminiums zeugt von der Liebe zur Handarbeit, die sich auch im Inneren der Lautsprecher fortsetzt. Modernste Chassistechnologie soll dem Premium-Trio zu einer herausragenden Klangqualität verhelfen.

Während in den beiden kleineren Modellen der bewährte Piega-Hochtöner LDR 2642 in der verbesserten MKII-Version zum Einsatz kommt, schwingt im Flaggschiff der Serie, der Premium 701, erstmals das neue Hochtonbändchen LDR 3056.

Gehäuse spielt mit

Die langhubigen Tiefmitteltöner wurden ebenfalls in zahlreichen Details verbessert und speziell auf die neuen Gehäuse und Bändchenhochtöner abgestimmt. Einen maßgeblichen Anteil an der präzisen Tieftonwiedergabe der neuen Premium-Modelle haben die weiter optimierten Aluminiumgehäuse.

Die Premium 301 ist ein Kompaktlautsprecher für kleine bis mittelgroße Räume. Ein 140-Millimeter MDS-Tiefmitteltöner und das LDR 2642 MKII Hochtonbändchen sorgen für eine erstklassige Widergabe bis zu 50 kHz. Paarpreis: 2100 Euro.

Sehr schmale Formen

Die Premium 501 ist knapp einen Meter hoch und nur 16 Zentimeter schmal. Einsatzgebiet der Boxen zum Paarpreis von 3700 Euro sind nach Empfehlung des Herstellers ebenfalls kleine bis mittelgroße Räume. Zwei 120 Millimeter MDS-Tiefmitteltöner und das LDR 2642 MKII Bändchen verrichten hervorragende Arbeit.

Gemessen an ihrem kleineren Schwestermodell 501 ist die Premium 701 (Paarpreis 5300 Euro) nur unwesentlich höher, schöpft aber die Bässe aus zwei 140 Millimeter MDS-Tieftönern. Wie erwähnt, kommt im Top-Modell der neu entwickelte Bändchen-Typ LDR 3056 zum Einsatz.

 

close

Produkt-Newsletter

Jetzt anmelden und 10%-Gutschein sichern!

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.