Der Markt für 4K-Kameras ist entsprechend üppig gefüllt, mittlerweile bietet gefühlt jedes Mittelklasse-Smartphone die Option, Videos in 4K-Auflösung aufzunehmen. Wer dagegen auf eine echte Kamera setzen möchte, der könnte seinen Blick auf die Fujifilm X-T100 werfen.

Fujifilm X-T100: Kein Spiegel, aber 4K

Diese wurde neu vorgestellt und ist eine spiegellose Kamera, die eine Auflösung von 24,2 Megapixeln bietet. Für den 4K-Bereich natürlich deutlich interessanter: mit der X-T100 ist es auch möglich, Videos in 4K-Auflösung anzufertigen.

Wer 4K-Videos mit der Fujifilm X-T100 aufnimmt, der kann dies wahlweise mit 24 oder 30 Bildern pro Sekunde tun. Eine Aufnahme mit 60 fps ist dagegen nur möglich, wenn die Auflösung bei maximal 1080p (sprich: Full HD) liegt.

Verkaufsstart im Juni 2018, Preis rund 600 Euro

Mit der X-T100 nimmt Fujifilm vor allem das Einsteigersegment ins Visier, in Deutschland wird die spiegellose Digitalkamera für rund 600 Euro angeboten. Der Preis versteht sich hierbei ohne Objektiv, ein Bundle mit Objektiv wird es für knapp 700 Euro geben. Auf den Markt kommen wird die 4K-Kamera im Juni 2018.

[Quelle: 4k.com] – [Bild: Fujifilm]