Insta360, einer der führenden Hersteller von 360-Grad-Kameras, stellt mit der ONE eine vielseitige, spezifische 4K-Kamera vor, die – so heißt es in der Presse-Mitteilung – „sowohl immersives Storytelling ermöglicht, als auch das Aufzeichnen und Betrachten von Videos für den Endverbraucher grundlegend verändern wird“.

Die Insta360 ONE schießt 360-Grad-Fotos oder nimmt Videos in 4K (3840×1920@30fps, 2560×1280@60fps) oder mit 24 Megapixeln (6912×3456) auf. Drei Betriebsarten stehen zur Verfügung: Standalone, Fernbedienung per Bluetooth sowie Steuerung über eine direkte Verbindung mit dem USB-Anschluss des Smartphones.

Gyroskop und Fixed-Frame-Videos

Die Insta360 ONE ist ab sofort direkt beim Hersteller  und über autorisierte Händler wie Amazon für 359,90 Euro erhältlich. Durch die Nutzung eines eingebauten Gyroskops (ein Sensor, mit welchem sich die genaue Lage bestimmen lässt) können Anwender aus einer bereits aufgenommenem 3D-Szenerie immer wieder neue Videos in 2D erstellen.

Und zwar, indem sie das ursprüngliche, sphärische Video in ein Standard-1080p-Fixed-Frame-Video übersetzen. Dieses kann dann sogar vom Smartphone aus geteilt werden. Bis jetzt war diese Bearbeitungstechnik nicht möglich.

Blickwinkel erst nachher wählen

Der entscheidende Vorteil ist, dass zunächst das Video aufgenommen, der Blickwinkel aber erst in der Postproduktion gewählt werden kann. Der Bildschirm des Smartphones dient als optischer Sucher. Resultat: Der Anwender dreht in der Gegenwart eine neue Perspektive aus einem früher aufgezeichneten sphärischen Video und exportiert es in einem anderen Format.

FreeCapture ermöglicht dem Nutzer den Sprung von Standardperspektiven zu einzigartigen Aufnahmen, die nur mit 360-Grad-Kameras möglich sind, wie zum Beispiel durch die Effekte „Tiny planets“ und „Rabbit hole“.

„Einfachste, vielseitigste 360-Grad-Kamera der Welt“

Ein FreeCapture-Video lässt sich mit der ONE genauso innovativ wie intuitiv filmen. Zuerst drückt man auf „Record“ und hält Erlebnisse und Ereignisse so detailliert fest, als ob man ein Multi-Kamera-Setup für die unterschiedlichen Aufnahmeperspektiven benutzt hätte. Danach wird die ONE mit dem Smartphone verbunden und die Aufnahme gespeichert.

„Wir haben uns bemüht, die einfachste, vielseitigste 360-Grad-Kamera der Welt zu entwickeln, und die ONE ist das Ergebnis“, sagt JK Liu, CEO und Gründer von Insta360. „Mit ihrer einzigartigen FreeCapture-Technologie kann sie unser Verständnis von Kameras und Fotografie ändern.“

Wegweisende Aufnahmen für Jedermann

Die ONE hat eine sechsachsige Bildstabilisierung und sorgt so für stabile, qualitativ hochwertige Bilder selbst bei schnellen Bewegungen oder heftigen Erschütterungen. Das Stabilisierungs-System ermöglicht auch den Bullet-Time-Modus.

Mit einem Selfie-Stick oder einer anderen Stabhalterung können Videographer bis zu 240fps-Zeitlupen-Aufnahmen erfassen, wobei die ONE das Motiv umkreist und stets im Zentrum des Videos hält.

Die Kamera nimmt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 120fps auf, während Geschwindigkeiten von 240fps algorithmisch mit der App erreicht werden. Wegweisende Aufnahmen wie von den Wachowski-Geschwistern und dem Schweizer Skifahrer Nicolas Vuignier können nun mühelos von Jedermann aufgenommen werden.

Hauptmotiv bleibt im Zentrum

Die SmartTrack-Funktion ermöglicht es Benutzern, auch automatisch ein 1080p-Fixed-Frame-Video zu erfassen, bei dem das gewählte Hauptmotiv stets zentriert ist. Das bedeutet, dass aus einem bereits in der Totalen aufgenommenen Video im Nachhinein ein zentrales Schlüsselelement gewählt werden kann.

Mit der ONE kann diese Sequenz mit dem gewählten Fokus in ein Video klassischer Dateigröße umgewandelt und via Smartphone geteilt werden. Selfie-Sticks und andere Halterungen werden automatisch aus dem Bild gelöscht. Dadurch wird aus der ONE eine „fliegende“ Kamera, die atemberaubende Rundumsichten aus einem Overhead-Winkel einfängt.

Schnell montierbar und wasserdicht

Mit ihrer kompakten Form und dank eines Anschlusses für Standard 1/4-Zoll Gewinde lässt sich die ONE schnell und mühelos auf Helmen, Drohnen, Autos, Stativen und weiterem Zubehör montieren. Für die Kamera ist optional ein IP68-zertifiziertes, wasserdichtes Gehäuse erhältlich. Damit kann das Gerät bis zu einer Wassertiefe von 30 Metern eingesetzt werden.

Ein eigens entwickelter Selfie-Stick und eine Bluetooth-Fernbedienung stehen zur Verfügung, um die Bullet-Effekt-Funktion und andere „Flying camera“-Effekte bequem nutzen zu können. Eine spezielle Halterung ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

HDR für RAW- und Log-Format

Der HDR (High Dynamic Range)-Modus der ONE unterstützt die Aufnahme von Bildern im RAW-Format sowie von Videos im Log-Format und ermöglicht so eine komfortable, präzise Nachproduktion. Mit der ONE können 360-Grad-Videos auch im Time-Lapse-Modus (Zeitraffer-Format) aufgenommen werden. Mittels verschiedener Kamera-Einstellungen lassen sich Belichtungswert, ISO, Verschlusszeit, Weißabgleich und mehr manuell und individuell anpassen.