Es ist schon fast ein ungeschriebenes Gesetz: Was beim Super Bowl läuft, wird danach ein Erfolg. Oder zumindest spricht man in den meisten Fällen darüber. Musiker reißen sich darum in der Halbzeitpause des Super Bowls auftreten zu können, entweder weil sie gerade besonders gefragt sind oder weil sie Presse brauchen und ein Skandal vielleicht auf schon um die Ecke schaut. Ebenso verhält es sich mit der Werbung, die kurzen Clips kosten eine Menge Geld, aber wer Ware an Frau und Mann bringen will, muss bereit sein etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Liam Neeson, der Mann für alle Fälle in 4K?

Schauspieler Liam Neeson hat nicht nur Batman trainiert, Obi-Wan Kenobi unterrichtet, nein, er war auch Zeus. Es scheint, als würde Liam Neeson einfach alles können, kein Wunder also, das LG es sich nicht nehmen ließ und mit ihm einen Werbespot für den Super Bowl drehte. Der von Ridley Scott produzierte Clip dauert nur eine knappe Minute und zu Beginn wird nicht ganz klar, was der Regisseur einem hier mitteilen möchte. Der Spot trägt den Titel „Man From The Future“ und dieser mysteriöse Mann wird von Neeson verkörpert. Dieser klärt einen jungen Mann an einer Hotelbar darüber auf, dass eine Revolution bevorstehe und die Zukunft verteidigt werden müsse. Der jüngere Mann ist nebenbei erwähnt sein Sohn Michaél Neeson.

Erneut schlüpft Neeson also in die Rolle der „Lehrers“. Nach der Ansprache Neesons wird der junge Mann in ein Labyrinth aus großen schwarzen Flächen gezogen. Nachdem er erst zu Fuß versucht zu flüchten, immer dabei ein leuchtender Koffer, schwingt er sich auf ein Motorrad und flieht vor seinen unbekannten Verfolgern. Das Duell endet mit einem Sturz der Verfolger und einem Lichtermeer aus bunten Farben, welches aus dem Koffer kommt. Besagte Lichter treffen in der Bar auf eine Glaswand und formen einen Fernseher. In diesem Moment formt Neeson die Worte „The Future is staring back at you.” Und es wird deutlich, dass es die ganze Zeit um den neuen LG OLED 4K TV des koreanischen Herstellers ging. Die 4K OLED Offensive von LG geht also weiter.

Laut Werbespot wird das Produkt im März im Handel zu erwerben sein.