Nachdem die Nikon D5 offiziell als neues Flaggschiff zur CES 2016 vorgestellt wurde, hat nun der japanische Rivale Canon nachgezogen und seine Antwort präsentiert: die Canon EOS 1D X Mark II. Diese ist natürlich für professionelle Fotografen konzipiert worden, bietet aber auch in puncto Videoaufnahmen viel, zum Beispiel 4K-Aufnahmen.

Canon EOS 1D X Mark II: Mit 4K-Funkion

Aufnahmen in echter 4K-Auflösung (4096×2160 Pixel) sind mit 50 und 60 Bildern pro Sekunde möglich, die Aufnahmedauer beträgt dabei maximal 29 Minuten und 59 Sekunden. Im Vergleich dazu kann die Nikon D5 nur mit 3840×2160 Pixeln aufnehmen, und das auch nur für 3 Minuten und mit 25 bzw. 30 fps.

Das Prunkstück der Canon EOS 1D X Mark II ist ein 20,2 Megapixel fassender Vollformat-Sensor, der in Kombination mit einem Dual DIGIC 6+ Bildprozessor für die Berechnung der Aufnahmen (sowohl Foto als auch Video) sorgt.

Verkaufsstart für April 2016 eingeplant

Ebenfalls neu ist das integrierte Autofokus-System mit 61 AF-Punkten, ISO-technisch geht es nativ von 100 bis 51.200, eine Erweiterung auf einen Bereich von 50 bis 409.600 ISO ist aber möglich. Der Body der Canon EOS 1D X Mark II ist aus einer Magnesiumlegierung gefertigt, die wetterfest ist.

Natürlich kommt die 1D-Mark II auch mit einem entsprechenden Gewicht daher: stolze 1.340g bringt das gute Stück auf die Waage. Verfügbar sein wird das neue Canon-Flaggschiff ab April 2016, der Preis liegt bei rund 6.000 US-Dollar alleine für den Body.

Ein passendes Video zur Vorstellung der Canon EOS 1D X Mark II könnt Ihr Euch im Folgenden anschauen:

[via Gizmag] [Bild: via Canon]