Nicht mehr lange und die Consumer Electronics Show 2016 in Las Vegas öffnet ihre Pforten. Wie die UHD Alliance erklärt hat, sind die finalen Ultra-HD-Qualitätsstandards nun endlich beschlossene Sache. Schon Anfang des Monats hatte die UHDA die Festlegung der Spezifikationen verkündet – und das sowohl in Bezug auf die Bilddarstellung als auch mit Blick auf die Ultra-HD-Inhalte, sowie deren Verbreitung. Zudem wird jetzt auch noch ein eigenes Logo präsentiert werden, mit dem Geräte geschmückt werden können.

HDR ist Teil der Ultra-HD-Qualitätsstandards

Bei den Spezifikationen der UHDA handelt es sich sowohl um eine Kombination aus Schlüsselfunktionen und verbrauchergeprüften Benchmarks, sowie Technologien, die eine neue Ära des Home Entertainments einläuten sollen. Auch HDR ist Teil dieser Qualitätsstandards. Fortschritte konnten in den Bereichen Auflösung, Kontraste, Helligkeit und Farbe, sowie Klang gemacht werden, sodass eine möglichst lebensnahe Darstellung erzeugt werden kann.

Die Ultra HD Alliance ist ein globaler branchenübergreifender Zusammenschluss führender Studios, Hersteller, Anbieter und Technologieunternehmen, zu denen unter anderem auch Panasonic gehört. Für interessierte Unternehmen steht das UHDA-Informationsabkommen unter www.uhdalliance.com/contact-us/ zum Download bereit. Die Pressekonferenz auf der CES 2016 findet am 4. Januar 2016 um 19:00 Uhr im Surf Ballroom D im Mandalay Bay Hotel and Casino statt.

[Pressemitteilung]