Bereits vor geraumer Zeit wurde via Twitter von James Gunn die Meldung veröffentlicht, dass der zweite Teil der Guardians of the Galaxy -Filme in 8K gedreht wird. Für die Dreharbeiten soll die RED 8K WEAPON Vista Vision verwendet werden.  Da es sich hier um den ersten Film handelt, der tatsächlich in 8K-Auflösung gedreht wird, handelt es sich dabei also um eine echte Neuheit. Wie jetzt bekannt wurde, ist nun der Startschuss gefallen und die Dreharbeiten zum Film haben begonnen. An einigen Problemen ändert das trotzdem nichts.

Diese Technik wird bei den Dreharbeiten zum Einsatz kommen

In Guardians of the Galaxy 2 wird die Antihelden-Truppe Unterstützung durch weitere Darsteller erhalten. So wurden, laut Disney noch Pom Klementieff („Oldboy“), Elizabeth Debicki („Der große Gatsby“), Chris Sullivan („The Knick“) und Kurt Russel („The Hateful Eight“) mit ins Boot geholt. Der Inhalt des zweiten Teils ist noch genauso unbekannt wie die Rollen der neuen Schauspieler. Es sind neue Abenteuer und ein spektakulärer neuer Soundtrack zu erwarten.

Guardians of the Galaxy 2 wird der erste in 8K gedrehte Film sein. Laut Kamerahersteller RED wird der Film mit der neuen RED WEAPON-Kamera mit 8K-Auflösung gedreht. Die Kamera ist in der Lage 8K-Videos mit einer Framerate von 75 fps aufzunehmen. Alternativ sind auch Aufnahmen mit 100 fps bei 6K und 150 fps bei 4K möglich.

Für Kinobesucher wird es am Ende trotzdem fraglich sein, ob sie den neuen Produktionsstandard erfahren können, da viele Kinos nicht für dieses Format ausgelegt sind. Der Film muss daher auf 4K runterskaliert werden, was der Qualität dennoch nicht schaden sollte – 8K ist es dann aber eben nicht mehr. Da Disney bis jetzt noch keine Aussagen getroffen hat, inwieweit es eine Unterstützung für Ultra HD Blu-rays vorhanden sein wird, stehen auch hier noch Fragezeichen vor dem Titel. Immerhin gehört Disney zu denjenigen, die noch keine Ultra HD Blu-rays angekündigt haben.

Der Kinostart für Guardians of the Galaxy 2 ist für den 27. April 2017 angesetzt.
[areadvd]