Der PS-840UD für gewerbliche Endkunden und das Pendant RS-840UD für den Endkundenmarkt werden die größten bislang erhältlichen 4K-LCD-Monitore von JVC sein. Beide Monitore warten mit einer nativen Auflösung von 3840 x 2160 Pixel auf, was einer vierfachen Full-HD Auflösung enspricht.

Das Endkunden-Modell RS-840UD verfügt über ein IPS-Panel mit einer Bildwiederholungsrate von 120 Hz und einer Farbtiefe von 10 bit. Der Außenrahmen ist schmal gehalten. Bei einem Betrachtungswinkel bis zu 178° ist gute Sicht auch dann möglich, wenn man nicht zentral vor dem Monitor sitzt. Der ELED-Monitor (Entangled Light-Emitting Diode) verfügt über zahlreiche Anschlussmöglichkeiten für HD- und 4K-Verbindungen. Das bereits bestehende Sortiment an Referenz-Projektor-Systemen wird durch den RS-840UD auf neue Bereiche ausgeweitet. Der Monitor wird demnächst bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich sein.

Der PS-840UD ist die Industrieversion des RS-840UD und mit denselben Features ausgestattet. Allerdings wurde der Monitor mit zusätzlichen Ansteuermöglichkeiten wie Intel OPS versehen, um die Ansteuerung zu optimieren. Damit ist der PS-840UD in Informationssystemen in Kaufhäusern oder öffentlichen Einrichtungen bestens einsetzbar, gerade wenn viele Bildschirme mit unterschiedlichen Informationen gespeist werden müssen. Außerdem eignet er sich hervorragend für Kontroll- oder Befehlsapplikationen im Industriebereich. Der Vertrieb wird über autorisierte „Pro Video“ Händler abgewickelt.

Preislich werden sich die ab Januar 2013 verfügbaren ELED-Monitore im Bereich von unter 20.000 $ ansiedeln. Das entspricht etwa 15.400 €.