LG hat für das Jahr 2016 neue 4K OLED Fernseher vorgestellt, die aktuell auf der CES 2016 zu finden sind. Auf der Pressekonferenz hat der Hersteller Geräte von 55 bis 77 Zoll in Aussicht gestellt. An der Spitze stehen dabei die beiden neuen Signature G6 und E6 Modelle. Von der Curved-Bauweise scheint sich LG zumindest im Bereich der Highlight-TV-Geräte verabschiedet zu haben. Alle Modelle kommen mit flachem Display.

Acht neue OLED-Fernseher für das Jahr 2016

Die G6 Serie ist in den Größen 65 Zoll (165 cm) und 77 Zoll (195 cm) erhältlich. Die E6 OLED TVs gibt es hingegen nur mit 55 Zoll (139 cm) und 65 Zoll (165 cm). Das 77-Zoll-Modell der G6 Serie wurde übrigens sogar mit dem „2016 CES Best of Innovations Award“ ausgezeichnet. Wer sich vor dem Kauf von der Bildqualität überzeugen möchte, hat aktuell die Chance die Geräte auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas zu finden. Beide Serien werden die HDR-Standards HDR10 und Dolby Vision unterstützen.

Technisch können die 4K OLED TVs von LG der E6 und G6 Serie sicherlich als „Meisterwerk“ bezeichnet werden, denn die Displays sind gerade einmal 2.57 mm dick (dünner als 2 1-Cent-Stücke) und wurden auf einer durchscheinenden Glasrückseite montiert. Auf dieser können bei Bedarf Bilder befestigt werden, um das Gerät auch von hinten hübsch aussehen zu lassen. Dieses Feature nennt sich recht treffend und einfach LG „Picture on Glas“.

Komplettiert wird das Lineup schließlich durch due B6 und C6 Serie, die mit 55 Zoll und 65 Zoll auf den Markt kommen. Bei den B6-Modellen handelt es sich um flache Displays und bei den C6-Geräten werden Curved Displays verbaut. Zudem sind die Rahmen etwas dicker, als bei den G6 und E6 Modellen. Als Betriebssystem kommt auf jedem der Geräte LGs webOS 3.0 zum Einsatz.

Die LG G6 und E6 Reihen werden am März verfügbar sein und die B6 und C6 Modelle im Frühjahr 2016. Preise sind nicht bekannt.

[Pressemitteilung]