Wer derzeit nach einem 4K-Monitor sucht, wird sicherlich schon auf die vielen Hinweise gestoßen sein, dass der Dell P2815Q aktuell für gerade einmal 299 Euro zu haben. Doch auch wenn das Gerät vor einem Jahr noch für gut 699 US-Dollar in den Handel kam, trügt der Schein. So sind 30-Hz-Monitore im 4K-Bereich eher Zeitverschwendung als ein gutes Schnäppchen.

Scheinbar gute Angebote trügen mit niedrigem Preis

Der Dell P2815Q ist aktuell für unter 300 Euro zu haben und somit ein echtes Schnäppchen – zumindest auf den ersten Blick. Wie schon das Magazin c’t in einem seiner Test erklärte, ist das Display mit einer Bildwiederholungsrate von 30 Hz alles andere als gut. Nicht einmal das normale Arbeiten würde auf dem Display gut gehen, da Mauszeiger und andere Bewegungen ruckeln und eher zäh verlaufen.

Da es sich um einen 4K-Monitor mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel handelt, denkt der eine oder andere sicherlich auch an das Spielen. Hiervon ist mit dem Dell P2815Q aber komplett abzuraten, denn von flüssigen Bewegungen ist hier nichts mehr zu erkennen. Wer gute Hardware will, muss 100 Euro, besser noch 200 Euro mehr auf den Tisch legen. Wer sein Glück versuchen möchte, findet den Bildschirm bei Amazon für ca. 345 Euro.

[ASA]B00IOUBOB2[/ASA]