Wie nun bekannt wurde, ist das 8 Zoll große Dell Venue 8 7000 ab sofort auch in Deutschland erhältlich. Bei dem Gerät handelt es sich um ein extrem flaches Tablet, das mit OLED-Display und 3D-Kamera ausgestattet wurde. Ganze 379 Euro verlangt der US-Konzern für das Gerät, womit es ein sportlicher Preis für das kleine Android-Tablet ist.

Dell bringt Achtzöller mit Android nach Deutschland

Mit sechs Millimeter Bauhöhe ist es das derzeit flachste Tablet der Welt. Das Gehäuse aus Alu und Glas erweist sich als robust und bietet Schutz für die rückwärtig installierte 3D-Kamera von Intel. Diese heißt RealSense Snapshot und erfasst mit einer Farb- und zwei Infrarotkameras das Motiv samt Tiefeninfos. Effekte, wie Farbe und Helligkeit lassen sich sogar nur auf einzelnen Ebenen anwenden.

Durch die Möglichkeit, Entfernungen und Flächen zu messen, eignet sich das Dell Venue 8 7000 auch als digitales Maßband. Man kann herausfinden, ob ein Möbelstück in die Wohnung passt oder eben nicht. In ersten Tests haben die Messungen zuverlässig funktioniert. Intel und Dell hoffen, dass Entwickler bald mit Spielen und Apps für die 3D-Kamera um die Ecke kommen.

Weiter verfügt dass Dell Venue 8 7000 über eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel und eine Pixeldichte von 361 ppi. Das iPad mini 3 liegt bei vergleichsweise geringen 324 ppi. Durch das OLED-Panel werden gute Kontrastwerte, aber keine sehr hohe Helligkeit erreicht. Der Akku ist 4.900 mAh stark. Zudem wurden zwei Stereo-Lautsprecher, ein Intel Atom Z3580 Quad-Core mit 2.33 GHz, 2 GB RAM und 16 GB eMMC-Flash-Speicher verbaut. Via microSD-Slot können weitere 64 GB eingeschoben werden.

[pcwelt]