Im vorigen Jahr durften sich zunächst die Kinobesucher in den USA und Kanada über einen sehr interessanten Dokumentarfilm freuen. The Last Reef 3D brachte nämlich in die Imax 3D Kinos ein besonderes Erlebnis. In dem 40 Minuten Streifen zeigen die beiden englischen Regisseure Steve McNicholas und Luke Cresswell nämlich einige der schönsten Fischriffe rund um den Globus. Wie nun bekannt geworden ist, wurde The Last Reef 3D dabei nicht nur in Imax 3D aufgenommen, sondern auch in Ultra HD. Wer derzeit übrigens in Kanada verweilt, der kann sich den Streifen gerade im Canadian Museum of Civilization anschauen.

Hinter der Kamera befand sich den nun publik gewordenen Informationen zufolge der Unterwasser-Kameramann D.J. Roller. Ihm wurde bei The Last Reef 3D die Ehre zu Tage, einen der ersten Filme überhaupt in Ultra HD 3D aufzunehmen – und das gleich unter Wasser. Nachdem der Film in Nordamerika gezeigt wurde, sollen auch weitere Imax 3D Kinos rund um die Welt The Last Reef 3D gezeigt haben. Wenn die erste Welle an – bezahlbaren – Ultra HD Fernsehern in den deutschen Wohnstuben ankommt, dann empfehlen wir bereits an dieser Stelle einen Einblick in The Last Reef 3D in Ultra HD – sollte sich bis dahin die Blu-Ray zu dem Dokumentarfilm im deutschen Handel befinden. Den Trailer könnt Ihr nachfolgend schon einmal bewundern, wenngleich nicht in Ultra HD:

[via]