Nach dem gestrigen Highlight von LG gibt es nun erneut interessante Infos in Sachen Ultra HD aus Barcelona zu vermelden. Aptina hat nämlich auf dem Mobile World Congress winzige 12MP und 13MP Kamerasensoren vorgestellt, die neben ihren Stärken in der Fotografie ihr volles Potential beim aufnehmen von Videos entfalten sollen. Die beiden Kamerasensoren, die für die rückwärtigen Kameras in Smartphones und Tablets konzipiert wurden, können Videos in Ultra HD ( 30 FPS ) aufnehmen und benötigen im Gehäuse nur einen Platz von 8,5×8,5mm. Der AR1230 befindet sich zur Zeit schon in der Massenproduktion und kann zudem 1080p-Videos mit 96 Bildern pro Sekunde aufzeichnen.

Der AR1330 muss sich hingegen noch begutachten lassen und wird deshalb erst im Laufe des Jahres in großen Stückzahlen angeboten werden. Dafür kommt der AR1330 mit elektronischer Bildstabilisierung bis hin zu Aufnahmen in Full-HD daher. Beim drehen in 4K-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde muss auf den Stabilisator jedoch verzichtet werden. Die beiden Sensoren werden bereits in diesem Jahr in ersten Next-Gen-Smartphones erwartet und könnten der Filmkamera-Industrie ganz schön Konkurrenz machen.

[via]