„Unser Slogan ist „Bringing joy to the World through Sound“ und Denon Home erfüllt genau diesen Anspruch“, beteuert Bart Muller als hochrangiger Repräsentant des japanischen Herstellers.

Mehr noch: „Denon hat es geschafft, sein gesamtes Audio-Wissen, welches das Unternehmen als einer der Marktführer im Bereich AV-Receiver gesammelt hat, in diese neuen Lautsprecher einzubringen“. Nun ja. Trommeln gehört eben zum Handwerk.

Modern und kompatibel

Die neuen kabellosen All-in-One Multiroom-Lautsprecher Denon Home 150, Denon Home 250 und Denon Home 350 vereinen schlichtes, modernes Industriedesign mit integrierter HEOS Technologie (HEOS Built-in).

Deshalb sind die Schallwandler mit zahlreichen Geräten von Denon und Marantz kompatibel. Der kleine Denon Home 150 kostet 249 Euro, der 250er 499 Euro und der große 350er 699 Euro. Egal, ob in Schwarz oder Weiß.

Streaming und Hi-Res

Über WLAN, AirPlay 2 und Bluetooth verbinden sich die Lautsprecher mit Streaming-Diensten. Via USB-Buchse oder 3,5-mm-AUX-Eingang können lokale Audioquellen direkt „verknüpft“ werden.

Unterstützt werden ALAC-, FLAC- und WAV-Dateien mit bis zu 192 kHz und 24 Bit sowie DSD-Dateien mit 2,8 und 5,6 Mhz. Nutzer von HEOS Built-in Geräten können die Boxen zu bestehenden Multiroom-Gruppen hinzufügen.

Eingebaute Mikrofone

Die Sprachassistenten Apple Siri, Google Assistant und Amazon Alexa stoßen auf „offene Ohren“, denn „für beste Zukunftssicherheit“ (Denon) verfügen alle Home Lautsprecher über eingebaute Mikrofone.

Als Stereopaar gekoppelt, kann man zwei Boxen drahtlos mit einem Denon DSW-1H Subwoofer verbinden. Als Surround-Kanäle harmonieren die Lautsprecher mit der Denon DHT-S716H Soundbar.

Auch für Küche und Bad

Ein planes Bedienfeld mit einem Annäherungssensor bewirkt, dass die Steuerungs-LED aufleuchten, wenn sich eine Hand nähert. Je nach Modell ermöglichen drei oder sechs Schnellwahltasten den Zugriff auf bevorzugte Quellen. Ein wasser- und schmutzabweisender Bezug erlaubt auch die Aufstellung in Küche oder Bad.