LG bezeichnet es als „kein Wunder“, dass die 2020er-Modelle der Produktreihen UltraFine™, UltraGear™ und UltraWide™ bereits mit dem CES Innovation Award prämiert wurden. Auf der CES in Las Vegas vom 7. bis 10. Januar 2020 werden die neuesten Mitglieder der LG Ultra-Serie erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Unser Monitor-Lineup für 2020 übertrifft in den Bereichen Performance, Bildqualität und Geschwindigkeit alle Erwartungen“, pumpt sich Jang Ik-hwan – Head of IT Business Division bei LG, gleich wieder auf.

Für aufgeräumten Schreibtisch

„Der 32 Zoll UltraFine Ergo 4K UHD Monitor (Modell 32UN880) bringt Ergonomie auf ein neues Level“, heißt es in der Pressemitteilung. Das „LG Ergo“-Konzept bündele Bildqualität, ergonomisches Design und Anschluss-Flexibilität durch USB-C in einem Paket. Gleichzeitig sorge der Monitor „für einen aufgeräumten Schreibtisch“.

Möglich werde das durch die speziell entwickelte Teleskop-Halterung, die sowohl am Rand des Tisches als auch nahe zur Wand montiert werden könne und somit das Display auf der individuellen Wunsch-Höhe fixiere.

Nur eine Millisekunde

Mit einer Schwenkbarkeit von bis zu 180 Grad sei der Monitor zudem bestens für die Zusammenarbeit mit Kollegen geeignet. Darüber hinaus biete die Ein-Kabel-Lösung per USB-C über einen einzigen Anschluss 4K-Bildqualität, schnelle Datentransfers und eine Lademöglichkeit für Laptops.

Mit den neuen UltraGear Gaming Monitoren (27GN950, 34GN850 und 38GN950) baut LG konsequent die Stärken der Gaming-Serie aus. „Grafische Pracht“ treffe auf die „bahnbrechende Geschwindigkeit der weltweit ersten IPS-Displays mit einer Millisekunde Reaktionszeit (GtG)“.

Spiele flüssig und störungsfrei

Paradebeispiel ist der 27 Zoll große UltraGear 4K UHD Monitor 27GN950, dessen Nano IPS Display perfekt auf die Bedürfnisse moderner Gamer zugeschnitten ist: 1ms Reaktionszeit, 144 Hz Bildwiederholfrequenz (übertaktbar auf 160 Hz) und die Möglichkeit zur Hardware-Kalibrierung ließen Spielewelten besser aussehen.

Der DisplayPort-Anschluss unterstützt die VESA DSC-Technologie (Display Stream Compression) für eine verlustfreie Darstellung von 4K-UHD-Signalen. Dieser Standard sorgt nach Angaben von LG für eine Darstellung mit ebenso lebendigen wie detailreichen Bildern bei hoher Geschwindigkeit, ist kompatibel zu HDR und zertifiziert als NVIDIA G-SYNC® Compatible. Durch die Adaptive-Sync-Technik für eine variable Bildrate bleibe der Spielgenuss flüssig und störungsfrei.

Noch mehr Immersion

Noch mehr Immersion bieten die größeren UltraGear Modelle 34GN850 sowie 38GN950, die ebenfalls mit 1ms IPS-Displays ausgestattet sind und mit einer 160 Hz Bildwiederholfrequenz arbeiten. Der 34GN850 unterstützt zudem VESA DisplayHDR 400.

Die ultimative Gaming-Erfahrung finden Spiele-Fans mit den Flaggschiffen der neuesten Gaming-Monitore von LG: Die Modelle 27GN950 und 38GN950 sind nach VESA DisplayHDR™ 600 zertifiziert und machen durch ihren speziell gestalteten Standfuß eine gute Figur.

Curved UltraWide Monitor

Bei der Entwicklung des 38 Zoll großen Curved UltraWide QHD+ Modells 38WN95C ließen die Koreaner die gesamte Expertise als Marktführer im Bereich von Widescreen-Monitoren einfließen. Zum Einsatz kommt ein Nano IPS Display mit nativer Auflösung von 3840 x 1600 Pixeln, einer Millisekunde Reaktionszeit, 144 Hz Bildwiederholrate sowie einer Zertifizierung als NVIDIA G-SYNC Compatible.

Der Monitor wird durch seinen Thunderbolt™ 3 Anschluss zum Allrounder mit einer Bildschirmfläche, welche die klassische 16:9-Full-HD-Geräte (1920 x 1080) weit übertrifft und jegliche Art von professioneller Arbeit erleichtert. Eine 98-prozentige Abdeckung des DCI-P3-Farbraums und Unterstützung für VESA DisplayHDR 600 garantieren lebendige Farben und kontrastreiche HDR-Detailfülle.