Mit dem Programminfo Skill von Magine TV liefert der Cloud-basierte Sprachdienst Amazon Alexa den Fernsehzuschauern jederzeit auf Zuruf alle wichtigen Infos zu TV-Sendungen und den entsprechenden Sendezeiten. Unter Nutzung aktuellster technischer Möglichkeiten bietet der Skill darüber hinaus die Möglichkeit einer Suche nach TV-Highlights in bestimmten Zeiträumen und Genres sowie nach expliziten Titeln.

Der neue Service auf Alexa steht nicht nur den Zuschauern von Magine TV zur Verfügung, sondern allen Nutzern von Alexa. Der Programminfo Skill ist nach Aussage seiner Entwickler von der Funktionalität her auf dem Stand des Machbaren im Bereich Voice-Search und Resultat der konstruktiven Zusammenarbeit von Amazon, Sensory-Minds und Magine TV.

Alexa weiß noch mehr

Der Magine TV Skill bietet eine 14-Tage-Vorschau auf das TV-Programm aller öffentlich-rechtlichen Sender, sämtlicher hierzulande relevanter Free-TV-Sender sowie einiger Pay-TV-Sender. Generelle Fragen zum Programm wie „Alexa, frage Magine [ˈma-jən] TV was läuft jetzt gerade/heute um 20:15 Uhr/morgen Abend?“ oder zu bestimmten Sendern wie „Alexa, frage Magine TV was läuft jetzt in der ARD/heute um 14 Uhr auf RTL/morgen um 20 Uhr auf ProSieben?“ stellen keine Herausforderung dar.

Selbst Folgefragen wie beispielsweise „Und danach?“ oder zu weiteren Informationen über die Sendungen werden schnell beantwortet. Der Magine TV Skill, heißt es, liefere in jeder Situation und jederzeit die gewünschte Information.

Umfangreiche Filter- und Sortierungsoptionen

„Interessant“ werde es bei offener gestellten Fragen, beispielsweise nach größeren Zeiträumen („Alexa, frage Magine TV was läuft am Wochenende?“), in Verbindung mit Genres („Alexa, frage Magine TV was läuft heute im Bereich Thriller/Fantasy/Sport/etc.?“) oder bei Fragen nach einem bestimmten Sendungstitel („Alexa, frage Magine TV wann läuft ‚Die Simpsons‘?“).

Für die Programmdaten des Magine TV Skills wird die Content Discovery API der FUNKE Digital TV Guide GmbH genutzt. Sie ermöglicht umfangreiche Filter- und Sortierungsoptionen und lassen Alexa mit optionalen Parametern arbeiten (Zeit/Zeitraum, Sender, Genre, Titel).

Ziel: bester Programminfo Skill

So biete der Magine TV Skill unter Einsatz verschiedener Empfehlungstechnologien eine elaborierte Suche nach den individuell relevantesten Inhalten und helfe dem Nutzer, TV-Highlights aufspüren, die er sonst vielleicht verpasst hätte.

„Unser erklärtes Ziel war es, den besten Programminfo Skill zu entwickeln, der dem TV-Zuschauer auch tatsächlich die relevantesten Infos und die beste Usability bietet“, kommentiert Christoph Urban, Country Manager Magine TV Deutschland.

Fließende Konversation

„Dabei war es uns besonders wichtig, eine fließende Konversation zwischen Mensch und Maschine mit möglichst natürlicher Syntax zu ermöglichen. Voice-Search steckt noch in den Kinderschuhen und wird oft nur für einfache Ja-/Nein-Fragen genutzt“, betont Urban.

„Wir wollen zusammen mit Alexa den nächsten Schritt gehen und Voice-Search als neuen Informationskanal etablieren. Damit kann Magine TV seine Technical Leadership als First Mover im Bereich TV-Entertainment der Zukunft unterstreichen.“

Ablösung klassischer Apps

Verantwortlich für die Entwicklung des Magine TV Alexa Skills ist Sensory-Minds. Das Designstudio für Neue Medien und Innovative Technologien bietet ganzheitliche Leistungen im Bereich der digitalen Kommunikation.

„Wir sind überzeugt, dass Conversational beziehungsweise Voice User Interfaces in naher Zukunft viele klassische mobile Apps ablösen werden“, sagt Sascha Strohmeier, Managing Director – Technology von Sensory-Minds. „Das ist kein kurzfristiger Trend, sondern die nächste Form, Services zu nutzen.“