Das aktuelle Nvidia-Lineup ist sehr interessant für das 4K-Gaming, allen voran natürlich die GeForce GTX 1080, die bereits als Single-Grafikkarte sehr gute 4K-Ergebnisse zu bieten hat. Auch die günstigere GTX 1070 kann bei vielen Spielen und bis zu hohen Details mithalten.

Nvidia GeForce GTX 1050: Günstige 4K-Alternative

Was die GeForce GTX 1060 zu leisten imstande ist, bleibt abzuwarten, zumindest aber könnte der 4K-Einstieg mit dieser Karte möglich sein. Noch günstiger dürfte die GeForce GTX 1050 werden, die angeblich als Ableger der GTX 1060 geplant ist.

Die Unterschiede sind bisher nicht umfassend bekannt, allerdings gilt es als sicher, dass die GeForce GTX 1050 mit 3 GB Speicher aufwarten wird. Dass die Leistung zudem noch ein Stück weit unter der Leistung der GTX 1060 liegen dürfte, liegt auf der Hand.

Für 4K-Gaming im SLI-Betrieb durchaus denkbar

Dementsprechend bleibt abzuwarten, ob die GeForce GTX 1050 in der Lage sein wird, für das 4K-Gaming als Single-Karte herzuhalten. Da der Preis nur rund 150 US-Dollar betragen soll, wäre aber eine SLI-Variante für das Spielen in 4K-Auflösung denkbar.

Ohne genauere Details über die verbaute Technik zu wissen, bleibt dies aber natürlich erst einmal Spekulation. Auf den Markt kommen sollen die ersten Modelle der GeForce GTX 1050 jedenfalls im Dezember 2016, spätestens dann dürften wir wissen, wie es um das Einsteiger- bis Mittelklasse-Modell in puncto 4K-Gaming bestellt ist.

[via TweakTown]