Quadral kennt jeder, der sich für HiFi- und High-End-Boxen der Spitzenklasse interessiert. Angefangen von den immer noch brandaktuellen Lautsprecher-Legenden Vulkan und Titan bis hin zur topaktuellen Serie Platinum+ lassen die Hannoveraner seit Jahrzehnten akustische Träume wahr werden.

Die Fangemeinde ist groß – deshalb erscheint es höchstens auf den ersten Blick ein wenig anmaßend, wenn die Edelschmiede auch davon überzeugt ist, Vollverstärker aus eigener Produktion anbieten zu müssen. Handgefertigt hier in Deutschland und technisch voll auf der Höhe der Zeit.

Streaming gehört dazu

Braucht es das wirklich?, könnte man sich in einem sturmumtosten Marktsegment voller ambitionierter, erfahrener, renommierter und vor allem kämpferischer Hersteller von Stereo-, Surround- und Röhrenverstärkern, AV-Receivern und potenten Endstufen fragen.

Quadrals Antwort ist ein nonchalantes „Ja“. Den Beweis tritt aktuell der neue Aurum Stereo-Vollverstärker A10S an, zu dessen Ausstattung ganz selbstverständlich auch aktuelle Streaming-Technologie gehört und der mit 3000 Euro sicher kein Schnäppchen ist.

„Das Beste aus zwei Welten“

„Mit hochwertiger Class AB-Ausgangsstufe für ein verzerrungsarmes Klangbild auf der einen Seite, WiFi-Modul, Ethernet- sowie USB-A-Anschluss auf der anderen Seite vereint der A10S das Beste aus zwei Welten“, verkündet Quadral vollmundig.

„Oft bieten streamingfähige Verstärker und Netzwerk-Player zwar flexible Einsatzmöglichkeiten, der Klang hingegen bleibt nicht selten auf der Strecke“, fügt man angriffslustig hinzu. Der A10S gehe einen gänzlich anderen Weg: „Mit zwei mal hundert Watt an 8 Ohm und zwei mal 180 Watt an 4 Ohm Widerstand werden großzügige Leistungswerte erzielt“.

Eigene Aurum-App

Entkoppelte Sektionen, Verzerrungsarmut sowie selektierte Bauteile zeigen nach Werks-Angaben die Möglichkeiten der Hannoveraner Audio-Kompetenz auf. Mit eigener Aurum-App für Apple iOS und Android, der Integration von Tidal, Airable Radio und Airable Podcast mangele es dem A10S aber ebensowenig an modernen Streaming-Merkmalen.

Der Bedienkomfort des A10S werde mit der optional erhältlichen Fernbedieung RC3 noch leichter. Für höchste Leistungsfähigkeit stünden die zwei getrennt arbeitenden, streuarmen Netzteile sowie der groß dimensionierte Transformator.

Symmetrische Anschlüsse

Eine präzise Lautstärkeregelung in 1 dB Schritten und symmetrische XLR-Anschlüsse verdeutlichten, dass „bis ins Detail gedacht wurde“. Dies gelte auch für die Formatvielfalt, mit der der A10S umgehen kann: WAV, FLAC, ALAC, LPCM, WMA, MP3 und AAC stellen keine Probleme oder Hürden dar.