Schon auf der CES 2015 gegen Anfang dieses Monats hatte sich gezeigt, dass Hersteller Seiki sein Portfolio um einige Geräte erweitern würde. Darunter auch ein 50 Zoll großer UHD-Fernseher, der zu einem Preis von ca. 1.500 US-Dollar erscheinen soll. Damit richtet man sich in erster Linie an Einsteiger, denn die Konkurrenz liegt bei vergleichbaren Modellen häufig bei 5.000 US-Dollar und mehr.

Monitore mit Kombi aus 4K- und VA-Panel

Jetzt hat sich gezeigt, dass man neben Fernsehern auch Monitore veröffentlichten möchte. Die 32 und 40 Zoll großen Modelle SM32UNP und SM40UNP sollen dabei die ersten Geräte sein, die mit einer Kombination von 4K- und VA-Panel erscheinen. Letzteres bietet eine Farbqualität und einen Blickwinkel ähnlich dem des IPS-Panels, dafür aber einen höheren Kontrast.

Die Helligkeit der beiden Monitore liegt bei 350 cd/m², die Farbtiefe bei 12 Bit. Darüber hinaus lassen sich bis zu vier Quellen an die 4K-Geräte anschließen – und das über DisplayPort, HDMI 1.4 oder USB 3.0. Ersteres bietet eine Bildwiederholungsrate von 60 Hz. Beide Modelle sollen noch im ersten Quartal 2015 erscheinen. Preise sind noch nicht bekannt.

[Toms Hardware]