In den USA wird man künftig eine weitere Chance erhalten Fernsehen in UHD zu erleben. SES bringt einen weiteren Ultra-HD-Demokanal in die Vereinigen Staaten, der Kabel-TV-Anbietern dabei helfen soll, ihre Netzwerke auf die Bildqualität und Bandbreite von 4K-Content vorzubereiten. Empfangen wird das hochauflösende Fernsehen über den Satelliten SES-3 in 103 Grad West.

Nachfrage bei Kabelbetreibern steigt stetig

„Dieser neue SES Ultra-HD-Demokanal spielt eine wichtige Rolle, um die erfolgreiche UHD-Lieferung in die Kabelhaushalte in Nordamerika zu beschleunigen“, erklärte Steve Corda, Vizepräsident der Geschäftsentwicklung von SES Nordamerika. Auf diese Weise können Kabelanbieter ihre Netzwerke testen und auf den Standard UHD vorbereiten, so Corda weiter.

SES reagiere dabei nur auf die steigende Nachfrage bei den TV-Kabelbetreibern selbst. Schon nach den Demonstrationen von linearen UHD-Übertragungen in Kabelsysteme auf der NAB- und INTX-Konferenz seien die Anbieter von der Technik überzeugt gewesen.

[digitalfernsehen]