LG will sich gemeinsam mit Harman Kardon einem lange existierendem Problem zuwenden: Der oft schlechte Sound bei hochwertigen Fernsehern. Beide Unternehmen wollen daher in Zukunft kooperieren, um einen bestmöglichen Sound für OLED- und Ultra-HD-TVs zu liefern.

Insgesamt sieben TV-Modelle wurden von Harman Kardon und LG gemeinsam entwickelt. Zwei OLED-Fernseher und fünf UHD-Geräte erhalten das ULTRA-Surround-System. LG möchte mit der neuen Kooperation beweisen, dass beste Bildqualität, ein schlankes Design und ein hochwertiger Surround-Sound durchaus in einem Gerät vereinbar ist.

Die ULTRA-Surround-Technology soll einen dreidimensionalen Sound erzeugen. Über einen bestimmten Algorithmus würden die Lautsprecher den Ton in verschiedene Richtungen verteilen und dabei die Balance zwischen Vordergrund- und Hintergrundgeräuschen halten.

„In einer Szene mit starkem Regen, zum Beispiel, werden Zuschauer denken, dass die Regentropfen um sie herum fallen […].“ (LG)

Gleichzeitig sollen aber alle Dialogszenen weiterhin deutlich hörbar sein. Das Ergebnis soll ein Filmerlebnis wie in einem Kino sein.

Neben LG arbeiten auch SONY und Philips an einem besseren Sound

Auch SONY und Philips entwickeln eigene Soundsysteme, die hochwertige Bild- und Tonqualität vereinen sollen. Gerade Sony präsentiert seine Sound-Technlogie immer wieder, indem, wie beim X9 (65-Zoll UHD-TV), die Lautsprecher sichtbar nach vorne gerichtet sind.

SONY X9

[via LG Press Release]