Über die Sony PlayStation 5 haben wir mittlerweile mehrfach berichtet, unter anderem natürlich über die zu erwartenden 4K-Fähigkeiten. Was 8K-Gaming anbelangt, haben wir hingegen bisher keine Gerüchte zur PS5 gehört, was auch nicht verwunderlich ist, dürfte 8K-Gaming doch noch Jahre von der großen Bedeutung entfernt sein.

Sony PlayStation 5: Gerüchte über 8K-Gaming

Dennoch gibt es nun ein Gerücht darüber, dass die PlayStation 5 in der Lage sein soll, 8K-Gaming mit 120 Bildern pro Sekunde zu bieten. Bevor wir darauf eingehen, warum das Ganze unrealistisch ist, wollen wir zunächst aufzeigen, was die Gerüchte aussagen. Im Rahmen der Inter BEE 2018 hat Sony eine neue Technologie vorgestellt, die den Namen CLEDIS trägt. Diese Technologie wurde in Verbindung mit einer 8K-Darstellung bei 120 Hz und konstanten 120 FPS vorgestellt.

Interessant ist aber vor allem, was gezeigt wurde: ein bisher unbekanntes Gran Turismo, also einer der Klassiker der PS-exklusiven Spiele. Passend dazu hat Polyphony-CEO Kazunori Yamauchi (Polyphony ist Entwickler von Gran Turismo) vor einigen Monaten mitgeteilt, dass im Rahmen der Entwicklung von Gran Turismo Sport Inhalte entwickelt wurden, die schon auf künftige PlayStations ausgerichtet sind und auch in 8K laufen könnten.

PlayStation 5 mit 8K bleibt unrealistisch

Auch wenn es durchaus interessante Aspekte sind, die hier für die Annahme einer PlayStation 5 mit 8K-Support sprechen, bleibt das Ganze unrealistisch. Denn die neue PlayStation soll bereits im Jahr 2020 auf den Markt kommen – bis dahin dürfte der 8K-Markt noch wenig entwickelt sein.

Ferner dürften selbst PCs im Jahr 2020 Probleme haben, 8K-Gaming mit 120 FPS zu bieten, und selbst wenn, dann wäre dies wohl mit exorbitanten Kosten verbunden. Darüber hinaus haben die Konsolenhersteller auch bei 4K lange Zeit nach der PC-Option des 4K-Gamings reagiert, sodass es nicht realistisch erscheint, dass Sony beim 8K-Gaming anders verfahren möchte.

[Quelle: Tweaktown]