Nachdem immer mehr TV-Hersteller auf die 4K-Karte setzen, hat sich das Marketing rund um die 3D-Technologie merklich verkleinert, von einigen Experten wird die 3D-Technologie mittlerweile sogar als Flop abgetan. Das ändert aber nichts daran, dass es nicht noch TV-Hersteller gibt, die ihre 3D-Technik für den 4K-Standard umsetzen – auch Stream TV Networks gehört zu diesen Unternehmen, mit der Ultra-D-Technologie hat Stream sogar eine interessante Variante parat.

4K-3D-Darstellung ohne Brille

Hinter Ultra-D verbirgt sich die Möglichkeit, das 3D-Bild mit einer 4K-Auflösung zu übertragen, ohne dafür eine 3D-Brille zu benötigen. Natürlich können die entsprechenden TV-Modelle von Stream TV Networks auch ein normales 2D-Bild mit 4K-Auflösung darstellen, das Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt allerdings auf der 3D-Übertragung.

Wie Stream TV Networks bekannt gegeben hat, lässt sich das 3D-Signal über mehrere Quellen einspeisen, und zwar über die folgenden: 3D Blu-ray, Sky 3D sowie 2D-Upscale. Weiterhin wurde mitgeteilt, dass sogar 3D-Spiele ohne 3D-Brille möglich gemacht werden, sodass die Stream-4K-Modelle mit einer unglaublichen Bandbreite an Möglichkeiten der 3D-Darstellung daher kommen – für 3D-Freunde sind die neuen 4K-Fernseher also definitiv einen Blick wert.

Patent wird an ausgewählte Hersteller vergeben

Auf den Markt kommen werden die ersten Fernseher mit Ultra-D-Technologie bereits innerhalb dieses Jahres, wenngleich bisher nicht bekannt ist, wann genau der Release der ersten Modelle erfolgen soll. Dafür hat Stream TV Networks verkündet, dass die Ultra-D-Technologie patentiert werden soll – die entsprechenden Patente werden dann an ausgewählte Hersteller weitergegeben, darunter Hisense, Toshiba und Huawei.

[via pocket-lint]