Der bekannte Wall-Street-Investor Carl Icahn besitzt in seinem Portfolio unter anderem Apple-Aktien und hat aufgrund seiner Erfahrung den einen oder anderen Rat an das Unternehmen weitergegeben, so Medienberichte. Ein Ratschlag bezieht sich dabei auf einen möglichen HD-Fernseher aus dem Hause Apple, mit dem Apple nach Meinung von Icahn viel Geld verdienen könnte, wenn zwei Eigenschaften beim Fernseher vereint werden.

Günstiger 4K-Fernseher von Apple möglich?

Zunächst einmal soll Apple einen 4K-Fernseher mit der Ultra-HD-Auflösung von 3840×2160 Pixeln auf den Markt bringen, der zudem schon ab 1.600 US-Dollar angeboten werden soll. Icahn geht davon aus, dass Apple rund 25 Millionen Fernsehgeräte dieser Art verkaufen könnte, was für einen Umsatz in Höhe von 40 Milliarden US-Dollar sorgen würde. Seit längerer Zeit wird spekuliert, Apple können einen Einstieg in den UHD-Markt wagen.

Apple TV InterfaceAllerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass Apple einen solch geringen Preis wählen wird, da bereits bei der iPhone-Sparte seitens Börsenexperten gewarnt wurde, eine zu geringe Gewinnmarge zu wählen. Diese widerspricht dem Image des Unternehmens und könnte Apples Aktienkurs einbrechen lassen. Zudem ließ Icahn offen, welche Displaygröße für 1.600 US-Dollar angeboten werden soll und wie hoch der Aufpreis für Modelle mit größeren Displays ausfallen könnte.

Analysten: 2014 kein Apple HDTV

Auf dem Papier klingt der Vorschlag von Icahn natürlich wie ein Traum, ein Apple 4K Fernseher für gerade einmal 1.600 US-Dollar (erst einmal frei von der Frage der Displaygröße) wäre mit Sicherheit für viele Kunden eine Anschaffung wert. Allerdings sind sich Experten nahezu einhellig sicher, dass Apple in diesem Jahr keinen Fernseher auf den Markt bringen wird, sondern der Fokus komplett auf die Apple iWatch, eine Smartwatch mit möglichem Release im Oktober 2014, gelegt werden soll.

[via]