Toshiba hat auf der IFA seine drei Ultra HD Fernseher 58M9363DG, 65M9363DG und 84M9363DG vorgestellt. Man hat sich die Ergebnisse einer in Auftrag gegebenen Umfrage unter 1.000 Deutschen genau angesehen und daraufhin die eigene Strategie im Bereich Ultra HDTV’s festgelegt.

Keyfacts die aus der Umfrage hervorgingen:

  • 1/3 der Deutschen möchten große (50-Zoll und mehr) Fernseher, 41% davon sind Frauen
  • In Q2 2012 waren nur 4% der verkauften Fernseher über 50-Zoll groß, in Q2 2013 sind es bereits über 10%
  • 70% der Befragten haben ein Wohnzimmer mit einer Größe von weniger als 30 Quadratmetern
  • Die Verkäufe von über 50-Zoll Fernseher teilen sich wie folgt auf: 11% über 60″, 63% 55-58″, 26% 50-54″
  • Über 50% der Haushalte mit 4 oder mehr Personen wollen einen Fernseher von mindestens 50-Zoll Größe

„Wenn wir Ultra HD massenmarktrelevant einführen wollen ist die magische Preisgrenze 3.000€.“

Toshiba 58M9363DG als Flagschiff für 2.999€

Toshiba 65M9363DG

Toshiba 65M9363DG

Toshiba zieht für sich vor allem den Schluss, dass Ultra HD-Fernseher für unter 3.000€ her müssen um die breite Masse der Konsumenten zu erreichen. Man wird daher das kleinere der drei Modelle, den 58M9363 mit 58-Zoll und 3D-Support für € 2.999,- auf den Markt bringen.

HDMI 2.0 Unterstützung wird ähnlich wie bei Sony ab Ende des Jahres nachrüstbar sein und der neue CEVO 4K, ein 4-Kern Prozessor sorgt für genügend Leistung im Inneren.

Die Größeren Brüder kommen für € 5.999,- (65-Zoll) bzw. ca. 20.000€ (84-Zoll) auf den Markt, man erwartet sich aber offensichtlich keine großen Verkaufsrekorde von diesen beiden Geräten, sondern setzt komplett auf das 3.000€-Modell.

Außerdem hat Toshiba noch einen Ultra HD Blu-ray-Player mit 4K-Upscaling-Funktion erwähnt.

„Dank der höheren Ultra HD-Auflösung können 84-Zoll Geräte anstelle von 42-Zoll Modellen bei gleicher Entfernung verwendet werden.“

Toshiba Ultra HD Fernseher auf der IFA20123