Panasonic feiert im Jahr 2018 das hundertjährige Bestehen des Unternehmens. Mit einer groß angelegten Kampagne bewerben die Japaner ihr Jubiläum sowie das „100 Jahre – 100 Preise“ Gewinnspiel“.
„Wir verlosen an 100 Tagen in Folge 100 ausgewählte Produkte aus unserem gesamten Portfolio und lassen so unsere Endkunden am Jubiläum teilhaben“, sagt Michael Langbehn, Head PR, Media und Sponsoring bei Panasonic Deutschland.

Weitere Informationen und Teilnahme am Gewinnspiel sind hier zu finden. Ob Fernseher, Kameras, HiFi, Kühlschränke oder Haartrockner – Panasonic hat in hundert Jahren den technologischen Fortschritt maßgeblich geprägt. Anlässlich der Panasonic Convention wurden nun die Weichen für die kommenden Jahre gestellt. Laurent Abadie, CEO Panasonic Europe, präsentierte einen Ausblick auf die Zukunft des Innovationsführers gemäß dem Motto ‚A Better Life, A Better World’.

Zukunftsorientierte Lösungen

Seinen Ausführungen zufolge startet Panasonic mit einem breiten Sortiment an neuen Produkten und zukunftsorientierten Lösungen in das neue Geschäftsjahr: Neben OLED-TVs, die die neue HDR10+ Metadaten Technologie unterstützen und LED-TVs mit fortschrittlichster Bildverarbeitung gehören auch Blu-ray Player mit Multi-HDR-Unterstützung, sprachgesteuerte High-Quality HiFi-Systeme und die neue Systemkamera LUMIX GX9 dazu.

Laurent Abadie: „Von Anfang an verfolgten wir bei Panasonic die Vision, gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen und Technologien zu entwickeln, die den Alltag vereinfachen und damit die Lebensqualität der Menschen verbessern. Wir machen uns bewusst, was bereits möglich ist und stellen uns vor, wie wir es noch besser machen können“.

Aus eins mach zwei

Panasonic sei sich bereits vor 100 Jahren seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst gewesen und lege nach wie vor höchsten Wert auf Nachhaltigkeit und Recycling. Das Unternehmen wurde 1918 von Konosuke Matsushita gegründet.

Im gleichen Jahr brachte die Firma einen verbesserten Gewindesockel für Glühlampen auf den Markt, gefolgt von einer Doppelfassung. Die recht simpel anmutende Entwicklung erlaubte es, zeitgleich zwei verschiedene Geräte an einen gemeinsamen Anschluss zu betreiben.

Leidenschaft für Trend Smart City

Das ermöglichte dem Verbraucher beispielsweise, gleichzeitig zu bügeln und das Licht brennen zu lassen (was – wie ich mir in einer persönlichen Anmerkung nicht verkneifen kann – auch ein Jahrhundert später noch sehr sinnvoll erscheint).

Ein Beleg für diese Firmenpolitik ist die besondere Leidenschaft, mit der Panasonic den derzeit wachsenden Trend Smart City unterstützt. In Fujisawa wurde das Pionierprojekt einer Smart City realisiert, die Anwohnern einen „schlauen“, vernetzten und nachhaltigen Lebensstil ermöglicht. Ähnlich auch in Tsunashima, wo Panasonic die Leitung des nächsten ambitionierten Smart City-Projekts übernommen hat.

Mehr Innovationen

„In den nächsten zehn Jahren werden wir mehr Innovationen erleben als in den letzten 100 Jahren. Elektrifizierung, Vernetzung und Automatisierung werden die Ausgangspunkte dieses Umbruchs sein. Nur indem wir Veränderung zulassen, können wir unsere Leidenschaft und Hingabe für modernste Produktionstechniken, Leistung, Stil und vor allem für unsere Vision ‚A Better Life, A Better World’ beibehalten.“, skizziert Abadie die Zukunft von Panasonic.

 

Panasonics Meilensteine:

1927: Panasonic stellt das erste Haushaltsgerät vor: das elektrische Bügeleisen

1937: Panasonic Haartrockner sind weltweit die beliebtesten, nachdem das Unternehmen das erste Modell vorgestellt hat

1952: Panasonic präsentiert seinen ersten Fernseher

1958: Panasonic bringt seine erste Raum-Klimaanlage auf den Markt

1965: Panasonic führt die Marke Technics ein und verkauft das erste Produkt

1977: Panasonic kombiniert eine Mikrowelle mit einer Grillfunktion

1982: Panasonic produziert seine erste Videokamera für Konsumenten und einen tragbaren Recorder

2008: Panasonic stellt die LUMIX G vor – die weltweit erste spiegelfreie Systemkamera mit Wechselobjektiv

2018: Panasonic bringt Sprachsteuerung in Car-Entertainment-Systeme