Während die große IFA-Euphorie langsam schwindet und die meisten Hersteller vermutlich soeben damit beschäftigt sind, ihre 4K-Prachtexemplare wieder in die Hauptquartiere zu befördern, kündigen sich aus den USA weitere Ultra HD Modelle an. Vizio, ein für die meisten eher unbekannter Hersteller aus den USA, hatte schon während der CES 2013 sein 4K-Lineup präsentiert. Nun gibt es erstmals Neuigkeiten zu den Modellen der XVT-Serie zu vermelden.

Wie nämlich das Branchenmagazin Digitimes berichtet, soll Vizio laut Industriequellen, dessen Einschätzungen und Prophezeiungen in der Vergangenheit meist korrekt waren, im ersten Quartal 2014 die besagten Modelle auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich um Ultra HD Fernseher, die mit Bildschirmdiagonalen von 55, 65 und 70 Zoll aufwarten sollen – zumindest wurden genau diese Größen im Zockerparadies Las Vegas angekündigt. Ferner wird zum Jahresende 2013 auch ein 84-Zöller erwartet, dessen Display von LGDisplay oder Foxconn Electronics beigesteuert werden könnte. Bei den kleineren Größen soll Vizio den Quellen zufolge auf AU Optronics zurückgreifen, dessen Displays unter anderem auch bei Sony zum Einsatz kommen.

Sollte es sich nach wie vor um die auf der CES vorgestellten Modelle handeln, dann kommt das 70 Zoll Modell (XVT70) beispielsweise mit LED-Hintergrundbeleuchtung, passivem 3D und einem ultradünnen Gehäuse daher. Bezüglich der Preisgestaltung hat man sich aktuell noch nicht zu Wort gemeldet. Man kann aber davon ausgehen, dass die Modelle sich in etwa an der bereits etablierten Konkurrenz anpassen werden bzw. zu einem wettbewerbsfähigen Preis auf dem Markt erscheinen.

[via DigiTimes]