Es gibt Orte auf unserer schönen Welt, die muss man einfach in der Realität gesehen haben, um sie tatsächlich genießen zu können. Aber auch außerhalb unseres Planeten kommt man teilweise nicht mehr aus dem Staunen hinaus. Blöd nur, dass hier ein einfacher Besuch – wie beispielsweise in China, dem Tibet und Co. – nicht so einfach zu realisieren ist. Gut, dass wir jetzt 4K-Videos von der NASA haben.

Videos vermitteln immer realere Eindrücke

Wenngleich ein Video immer noch mit einem Betrachten der Momente mit dem eigenen Auge gleichzusetzen ist, können wir dank der 4K-Auflösung mittlerweile bessere Szenen zu sehen bekommen, als noch vor wenigen Jahren. Die NASA hat auf dem Kanal ReelNASA nun ein 4K-Video mit 60 fps veröffentlicht, welches in 20 Sekunden die Welt von oben zeigt.

Möglich wird dies mit der neuen 4K-Kamera an Bord der ISS. Sie soll die Forscher bei ihrer Arbeit unterstützen, indem Projekte in noch besserer Qualität aufgezeichnet werden können. Aber auch die ESA macht in 4K-Videos. Ende 2014 wurde ein Video aus 12.000 Fotos zusammengesetzt. Zu sehen ist eine Zeitraffer-Aufnahme vom deutschen Astronauten Alexander Gerst. Wirklich beeindruckende Aufnahmen.