Vor kurzem gab es Gerüchte darüber zu finden, dass der Apple HDTV im Jahr 2014 erscheinen wird und dabei auch auf die Ultra HD-Auflösung setzen soll. Laut neuen Informationen ist dies aber wieder unwahrscheinlicher geworden, zumal insbesondere die Kosten für ein 4K-Modell zu hoch sein sollen, als dass Apple tatsächlich Ultra HD-Fernseher auf den Markt bringen dürfte, die bis zu 60 Zoll groß sind.

Apple iTV: 60 Zoll-Modell als High End-Variante in Planung

Wie derzeit berichtet wird, soll Apple nicht bei 50 Zoll die Grenze ziehen, sondern sogar ein Modell mit 60 Zoll-Display anbieten wollen – die Produktion soll dabei von Sharp übernommen werden, das im vergangenen Jahr eine Kooperation mit Apple eingegangen ist. Neben einer besonderen Methode zur Steuerung des HDTV wird erwartet, dass Apple auf die Full HD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln setzen wird.

Dementsprechend würde Apple keinen Ultra HD-Fernseher auf den Markt bringen, sondern sich darauf fokussieren, den bisherigen Full HD-Standard zu unterstützen. Verwunderlich ist das nicht unbedingt, immerhin wird von Experten angenommen, dass Apple auch seinen HDTV regelmäßig mit neuen Updates und Modellen ausrüsten wird – somit könnte ein 4K-Fernseher dann auf den Markt kommen, wenn sich der Standard ein Stück weit etabliert hat.

Release noch vor Weihnachten 2013 wahrscheinlich

Ebenfalls gegen eine Integration der Ultra HD-Auflösung spricht, dass Apple seinen HDTV bereits vor Weihnachten 2013 auf den Markt bringen soll. Die 4K-Technik und die Produktion der passenden Modelle dürften entsprechend schwieriger sein und länger andauern, sodass davon auszugehen ist, dass die erste Generation des Apple HDTV ausschließlich in Verbindung mit der Full HD-Auflösung verfügbar sein wird.

[via]