Im Oktober 2014 soll Apple zur nächsten Veranstaltung bitten, also gerade einmal rund einen Monat nach der Präsentation von iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Ebenjene Veranstaltung soll auch neue Macs beinhalten, darunter einen besonderes Mac: den ersten iMac mit einem 5K-Display. Bereits vor einigen Tagen haben wir über die Möglichkeit des iMac mit 5K-Auflösung berichtet, nun gibt es neuen Anlass, an ein solches Modell zu glauben.

Apple iMac: 5K-Auflösung ab Oktober 2014

Und zwar berichtet Analyst Jack March, dass Apple im Oktober 2014 wirklich einen iMac mit 5K-Auflösung, sprich: 5120×2160 Pixel, auf den Markt bringen wird. Damit würde Apple die Auflösung des bisher aktuellen iMacs auf einen Schlag verdoppeln, denn der aktuelle iMac greift auf eine Auflösung von 2560×1440 Pixel zurück. Mit der 5K-Auflösung könnte Apple den iMac als weiteres Produkt mit Retina-Display vertreiben.

Was der Apple iMac mit 5K-Display kosten wird, lässt sich derzeit noch nicht sagen, möglicherweise wird Apple aber einfach die bisherigen Preise übernehmen. Neben dem 5K-Bildschirm soll der iMac auch mit einer neuen CPU-Generation (Haswell, bis zur Intel Core i7-4790K mit 4,0 GHz Taktrate je Kern) sowie einer neuen GPU-Generation (von AMD, nicht mehr Nvidia) ausgerüstet werden, um eine flüssige Nutzung des Retina-Displays zu ermöglichen.

Apple Thunderbolt Display mit 5K-Auflösung

Aller Voraussicht nach wird nur die 27-Zoll-Version des Apple iMac mit 5K-Display aufwarten, das Gleiche gilt im Übrigen für das Apple Thunderbolt Display. Auch dieses soll mit einer 27-Zoll-Diagonalen und einer Auflösung von 5120×2160 Pixeln auf den Markt kommen. Die offizielle Ankündigung des Thunderbolt Displays wird ebenfalls für Oktober 2014 erwartet, auch hier gibt es zu den Preisen noch nichts zu sagen.

[via AppleInsider.com]