Es gibt mehr und mehr 4K-Smartphones auf dem Markt, auch das iPhone 7 und iPhone 7 Plus gehören dazu. Beide Modelle bieten auf der Rückseite eine 4K-Kamera, die Videos mit bis zu 30 fps aufnimmt. Nach neuen Informationen wird Apple beim kommenden iPhone 8 hier aber deutlich nachlegen.

Apple iPhone 8: Zwei 4K-Kameras geplant

Das Apple iPhone 8 soll nämlich nicht nur auf der Rückseite eine 4K-Kamera offerieren, sondern auch auf der Frontseite. Dies geht aus einem Eintrag aus der HomePod-Firmware hervor, die Apple vor kurzem versehentlich zu früh veröffentlicht hat. Seitdem stürzen sich Entwickler auf den Quellcode und suchen nach Neuerungen.

In ebenjenem Quellcode lassen sich auch zwei Einträge finden, die auf die 4K-Kameras des iPhone 8 hindeuten. Darüber hinaus lässt sich ein weiterer Hinweis entnehmen: beide 4K-Kameras des iPhone 8 sollen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde

Würde Apple tatsächlich zwei 4K-Kameras im iPhone 8 verbauen, ließen sich mit Sicherheit viele eifrige Smartphone-Videofilmer von einem Kauf begeistern. Da die iPhone-Kameras seit jeher eine hohe Qualität bieten, sollte diese ebenfalls wieder vorausgesetzt werden.

Auf den Markt kommen wird das iPhone 8 aller Voraussicht nach im September 2017. Allerdings wird spekuliert, dass die Auslieferung mit einer Verzögerung bis in den November einhergehen könnte. Als Einstiegspreis soll Apple rund 1.000 Euro ohne Vertrag verlangen wollen.

[Quelle: Macrumors]