Der Markt für Drohnen ist mittlerweile gut gefüllt, auch wenn dieser in Zukunft noch deutlich umfassender ausfallen dürfte. Allerdings gibt es bisher noch keine Unterwasserdrohnen, was sich nun aber in naher Zukunft ändern dürfte – der BIKI Unterwasserdrohne sei Dank.

BIKI Unterwasserdrohne bietet 4K-Aufnahmen

Vor ein paar Wochen ist das Projekt bei Kickstarter verfügbar gewesen und hat das Finanzierungsziel schnell erreicht. Mittlerweile soll die Auslieferung an die Backer noch innerhalb dieses Monats erfolgen, was einen weiteren Blick auf die Unterwasserdrohne auf jeden Fall sinnvoll macht. Im Folgenden ist ein Video zur BIKI zu sehen:

Erst einmal ist die BIKI eine 4K-Unterwasserdrohne, kann also mit einer 4K-Kamera entsprechend Bilder aufzeichnen. Und das mit 30 Bildern pro Sekunde – definitiv interessant genug für Aufnahmen unter Wasser. Die maximale Wassertiefe der Drohne liegt bei 60 Metern, die Fernbedienung bietet aber nur bis zu 10 Meter Reichweite.

Bestellung über Kickstarter möglich gewesen

Ferner ist eine Übertragung des Bildes via App auf Geräte mit Apple iOS und Google Android OS möglich. Die Idee der Unterwasserdrohne ist auf jeden Fall interessant, denn schon die Drohnen für die Luft sind zu sehr schönen Aufnahmen fähig. Die Unterwasserdrohnen könnten dies noch einmal toppen.

Eine Bestellung der BIKI 4K-Unterwasserdrohne war ab 599 US-Dollar über Kickstarter möglich. Mittlerweile müssen Interessenten auf den offiziellen Launch warten. Als Preis hat der Hersteller hier eine UVP von rund 1.025 US-Dollar vorgesehen sehen.

[Quelle: Kickstarter via New Atlas]