Im Moment findet die Computex 2018 in Taipeh statt, unter anderem ist dort auch AVerMedia vor Ort vertreten. Das Unternehmen hat dabei die neue AVerMedia Live Gamer 4K mitgebracht und vorgestellt, eine Videocapturing-Karte.

AVerMedia Live Gamer 4K kommt mit 4K-HDR-Support

Zwar hat AVerMedia noch eine weitere Capturing-Karte vorgestellt, aber nicht mit dem Umfang der Live Gamer 4K – wenngleich auch die zweite Karte, die AVerMedia Live Gamer Ultra, Aufnahmen in 4K-Auflösung vornehmen kann – mit 30 fps.

Die Live Gamer 4K bietet auch eine Auflösung von 3840×2160 Pixeln, und das bei satten 60 Bildern pro Sekunde. Damit aber nicht genug, denn die Live Gamer 4K hat auch HDR-Support mit an Bord, womit diese die beliebte und erfolgreiche Elgato 4K60 Pro ausstechen kann.

4K-Gaming als wichtiger Markt für Entwickler

Die Elgato 4K60 Pro bringt es nämlich zwar ebenfalls auf eine 4K-Auflösung mit 60 fps, ohne aber HDR-Support zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus bietet die Live Gamer 4K auch einen günstigeren Preis: statt 400 US-Dollar UVP der 4K60 Pro gibt AVerMedia bei der Live Gamer 4K eine UVP von 300 US-Dollar an.

Wer sich für die Live Gamer 4K interessiert, der sollte für die volle Funktionalität mindestens auf eine Nvidia GeForce GTX 1060 setzen. Beide neuen 4K-Videocapturing-Karten von AVerMedia werden am 25. Juni 2018 im Verkauf starten.

[Quelle: VentureBeat] – [Bild: AVerMedia]