LG Electronics hat auf der CES 2015 sein 4K OLED TV Line-Up vorgestellt, welches unter anderem auch einen flexiblen 77-Zöller beinhaltet, der mit einem neuen „Art Slim“-Design daherkommen soll und mit der WRGB-Pixel-Technology ausgestattet ist. Im neuen Line-Up der 4K OLED TVs wurde zudem ein erster Flatscreen gezeigt, der ersten Angaben zufolge der günstigste des Line-Ups sein soll.

Top-Modell von LG ist der EG9900 mit seinen 77 Zoll

Bei dem 77 Zoll großen 4K OLED TV handelt es sich um ein Update des bereits im letzten Jahr vorgestellten 77-Zöllers, der mehrere Preise abräumen konnte. Das diesjährige Modell wird mit einem flexiblen Screen kommen, der sowohl Flat als auch Curved werden kann. Der Nutzer kann die Form auf Knopfdruck ändern. Der EG9900 wird zudem mit einem 100 Watt 4.1 Lautsprecher-System und einem Harmon/Kardon Wireless Subwoofer ausgestattet sein. Der EF9800 ist der 65 Zoll große Flat-Bruder des EG9900. Er kommt mit einem 90W Lautsprecher-System.

Neu an den Geräten von LG Electronics sind der Deca-Core-Prozessor und das „Art Slim“-Design. Art Slim ist der Name des neuen LG TV-Designs, welches sich auf eine ultradünne Bauweise mit transparenten Standbeinen konzentriert. Die Fernseher sollen nahezu so dünn wie Luft sein. Weiter wurde die neue WRGB-Technologie verwendet, welche die vierte Farbe Weiß hinzufügt. Dies soll die Qualität des Bildes, den Blickwinkel und die Lebendigkeit der Farben verbessern.

Weitere Geräte, die LG auf der CES 2015 vorgestellt und zur Verfügung gestellt hat, sind der UF9500 und der UF9400. Bei beiden handelt es sich um 8.5 Millimeter dünne 4K-Fernseher, die mit bis zu 79 Zoll in der Diagonale und LGs ColorPrime Technology überzeugen wollen. Der UF9400 wird zudem auch die Quantum Dot Technology besitzen, welche wir in einem früheren Artikel bereits aufgegriffen haben.

[DigitalTrends]