In den USA ist der Pay-TV-Anbieter DirecTV einer der größten auf dem Markt und in etwa das, was Sky hierzulande darstellt. Wie nun bekannt wurde, will DirecTV ab Anfang des kommenden Jahres mit der Ausstrahlung des Ultra-HD-Angebots in den USA beginnen. Der Satellitenbetreiber hat bereits eine 4K-taugliche Set-top-Box im Angebot, die eigenen Angaben zufolge ausreichend Kapazität für bis zu 50 Ultra HD Kanäle mit einer Bitrate von 30 Mbps bietet.

Inhalte sind weiterhin ein Problem

So schön sich das alles anhört, fehlt aber auch DirecTV noch der passende Inhalt. Aus diesem Grund wird man zu Beginn vor allem auf Live-Sendungen aus dem Bereich Sport setzen. Einen genauen Termin für den Start des 4K-Angebots hat DirecTV noch nicht genannt. Eine Ankündigung auf der CES 2016 in Las Vegas scheint uns aber recht wahrscheinlich.

[areadvd]