Nachdem wir in den letzten Wochen mehrmals über neue Demokanäle in 4K und neuen Demo-Content berichtet haben, scheint es jetzt so langsam mit einem echten 4K-Kanal zu klappen. Gemeint ist hier redaktionell aufbereiteter Content. Gesendet wird das Angebot vom britischen Telekommunikationskanal BT, dessen IP-Netz die nötigen Voraussetzungen erfüllt.

BT Sport Ultra HD zeigt vor allem Fußball in 4K

Den Anfang machen, wie eigentlich zu erwarten war, Sport-Veranstaltungen. Da es sich um einen britischen Anbieter handelt, werden vorerst vor allem Fußball-Partien in 4K übertragen. Auf diese Weise will man Konkurrent Sky die Kunden abjagen. Gezeigt werden ausgewählte Partien aus der Premier League, dem FA Cup und der Champions League. Auch Rugby sowie die Aviva Premiership sind geplant.

Damit haben wir neben Streaming-Angeboten von Netflix und Co. sowie Ultra HD Blu-rays endlich die erste offizielle 4K-Quelle im TV-Angebot. Wann es in Deutschland so weit ist, ist noch unklar. Hierzulande wird aber wohl Sky den Anfang machen. Aussagen der Führungsetage zufolge befindet man sich aber noch in der Testphase. Zudem sei eine Ausstrahlung aufgrund der wenigen 4K TVs in den Haushalten noch nicht rentabel.

[winfuture]