In nicht einmal 10 Jahren wird der Anteil flexibler Displays am Gesamtmarkt stark wachsen. Das glauben zumindest die Marktforscher von IHS, die für 2024 einen Marktanteil von 15 Prozent schätzen. Das Gesamtmarktvolumen soll unterdes in einem zweistelligen Milliarden-US-Dollar-Bereich liegen. Vor allem LCDs und OLEDs werden den Analysten zufolge den Markt erobern.

Flexible Displays werden immer stärker verkauft

Im Jahr 2024 wird der Anteil an flexiblen Displays – vor allem an LCDs und OLEDs – stark zugenommen haben. Der Gesamtmarktanteil soll laut IHS bei 15 Prozent liegen. Zu diesem Zeitpunkt wird der Markt an flexiblen Screens ein Volumen von 23 Milliarden US-Dollar erreicht haben. Die Zahlen entstammen dem Flexible Display Technology & Market Report 2015 von IHS.

In den Zahlen sind diverse Displaygrößen und Anwendungen enthalten, z.B. Smartwatches, Smartphones und Tablets. Aber auch VR-Anwendungen, TVs Screens und weitere Anwendungen wurden hierbei berücksichtigt. Da vor allem bei den flexiblen organischen Leuchtdioden (also OLEDs) Fortschritte im Herstellungsprozess verzeichnet werden können, seien diese laut IHS immer stärker im Kommen. Die jährliche Wachstumsrate soll bei 44 Prozent liegen.

[invidis]