Wäre ich ein pfiffiger Spitzel und müsste mein Geld damit verdienen, heimlich knackscharfe Bilder von Hinz, beziehungsweise hochauflösende 4K-Videos von Kunz zu erstellen, würde meine Suche nach einer passenden Kamera nicht lange dauern.

Denn die Fujifilm X-T2, die jetzt seit kurzem auch in der Farbvariante Graphit Silber erhältlich ist, ist dermaßen unauffällig, dass sie schon beinahe wieder auffällig wird. Vertrackte Situation, gell?

Nostalgische Erinnerungen

Designs wie das der Japanerin habe ich noch in Erinnerung, als ich Ende der 1970er/Anfang der 1980er Jahre erste Spiegelreflexkameras kaufte: scharfe Ecken und Kanten, massive Einstellräder, prägnanter Prismendom, wenig Schnickschnack, insgesamt robuster Eindruck, der nicht trügerisch war, da ja eigentlich alles mechanisch funktionierte.

Vom Verschluss bis zum Filmtransport mit „Schnellschalthebel“. Eine Batterie war in den Gehäusen jener Zeit nur zu finden, weil zumindest der Belichtungsmesser schon modern war, also mit elektrischer Energie arbeitete.

Spiegellose „Zwitter“

Heute, in zunehmend „spiegellosen“ Zeiten, in denen Kameras mit hochwertiger Elektronik vollgestopfte „Zwitter“ sind, die fotografieren UND filmen können, besinnt man sich in Hochglanz-Prospekten auf nostalgische Töne:

„Das neue Modell besticht durch eine handschmeichelnde Oberfläche und einen luxuriösen Glanz. Erhältlich ist die Kamera im Set mit einem farblich passenden EF-X8 Blitzgerät, einer Blitzschuh-Abdeckung aus Aluminium und einem hochwertigen Kameragurt aus Leder“. Kostenpunkt: ca. 1800 Euro.

Gegen Spritzwasser und Staub geschützt

Die spiegellose Systemkamera, die nicht nur robust aussieht, sondern auch gegen Spritzwasser und Staub geschützt ist, verfügt über einen 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor und einen leistungsfähigen „X Prozessor Pro“. In Kombination mit den FUJINON-Objektiven erzielt die X-T2 dadurch brillante Bildqualität. Die Farbtechnologie von FUJIFILM garantiert authentische Farbwiedergabe.

Mit der Filmsimulation „ACROS“ bietet die Digitalkamera einen neuen Schwarz-Weiß-Modus mit sehr fein abgestimmten Tonwertabstufungen, tiefen Schwarztönen und einer überragenden Detailwiedergabe. Die X-T2 ist zudem die erste Kamera der X-Serie, die auch die Aufnahme von Videos in 4K-Auflösung ermöglicht.

Gute Ergebnisse bei Test

Benjamin Kirchheim, Redakteur bei digitalkamera.de, hat die X-T2 auf Herz und Nieren getestet. In seinem Artikel schreibt er, dass sich Fujifilm mit Videofilmern zusammengesetzt hat, um die benötigten Funktionen zu implementieren. Ich wage es, den Meister zu zitieren:

„So gibt es neben dem integrierten Stereomikrofon einen Anschluss für externe Mikrofone, den Kopfhöreranschluss bringt hingegen nur der (optional erhältliche) Batteriegriff mit. Es gibt eine Pegelanzeige sowie eine Einstellung für die Mikrofonempfindlichkeit. In HD und Full-HD stehen Bildwiederholraten von 23,98, 24, 25, 29,97, 50 und 59,94 Bildern pro Sekunde zur Verfügung, in 4K-Auflösung fehlen die beiden schnellsten Bildwiederholraten.

Bearbeitungs- und Schnittfunktionen

Der HDMI-Anschluss gibt auf Wunsch ein Signal ohne Bildschirmeinblendungen für externe Aufzeichnung aus und der im Video gut funktionierende Autofokus lässt sich ebenfalls steuern. Zudem stehen manuelle Einstellungen, die Filmsimulationen und noch einiges anderes für Videoaufnahmen zur Verfügung.

Im Wiedergabemodus stehen in JPEG einige grundlegende Bildbearbeitungsmöglichkeiten wie eine Rote-Augen-Korrektur, eine Beschnittfunktion sowie eine Auflösungsänderung bereit. Für Raw-Aufnahmen bietet die X-T2 einen integrierten Konverter, der viele Einstellmöglichkeiten inklusive der Filmsimulationsmodi (von denen uns der Classic Chrome immer wieder begeistert) bietet“.

 

Die wesentlichen Merkmale der FUJIFILM X-T2 Graphit Silber:

24,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS III Sensor

X Prozessor Pro

Großer elektronischer Sucher mit 2,36 Millionen Pixeln

Klapp- und schwenkbares 7,6 cm (3 Zoll) LC-Display mit 1,04 Millionen Pixeln

Spritzwasser- und staubgeschützt

Kälteresistent bis minus 10 Grad

Neues Autofokus-System

Videoaufnahme in 4K Dual-Speicherkartenslot

Kompatibel mit ultraschnellen SDXC UHS-II Speicherkarten

ISO-Empfindlichkeit bis 51.200

Wi-Fi-Funktion

Filmsimulationsmodi

Intervallaufnahme

Kreative Filtereffekte

Im Lieferumfang: Hochwertiger Kameragurt aus Leder, Abdeckung für Blitzschuh aus Aluminium und farblich passender Blitz EF-X8

close

Produkt-Newsletter

Jetzt anmelden und 10%-Gutschein sichern!

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.