Update 26.09.2014: Neue Informationen zur GoPro Hero 4.

Die GoPro-Modelle haben sich in den vergangenen Jahren einer enormen Beliebtheit erfreut, insbesondere in Bloggerkreisen haben die handlichen Kameras viele Abnehmer gefunden. Mittlerweile gibt es neue Informationen zu einem weiteren Modell der GoPro-Linie zu finden. Hierbei handelt es sich um die GoPro Hero 4, die erstmals in der GoPro-Geschichte auch mit der Möglichkeit aufwartet, Inhalte in 4k-Auflösung mit bis zu 30 FPS (bisher maximal 15) aufzunehmen.

Technische Spezifikationen der GoPro Hero 4

Via Leak wurden die technischen Spezifikationen der GoPro Hero 4 bekannt, wobei diese natürlich noch nicht von offizieller Seite aus bestätigt worden sind. Wie berichtet wird, soll die GoPro HD Hero 4 mit einem A9-Kamera-SoC ausgestattet sein, der aus dem Hause Ambarella stammt und mit einer hohen Leistung aufwartet – der Chip ermöglicht es angeblich, Aufnahmen auf Ultra HD-Niveau zu tätigen.

Möglich werden die Aufnahmen bei einer Auflösung von 3840×2160 Pixeln mit 30 Bildern pro Sekunde, bei Full HD-Aufnahmen mit 1920×1080 Pixeln sind 120 Bilder pro Sekunde möglich, bei einer Auflösung von 1280×720 Pixeln (HD) sind sogar 240 Bilder pro Sekunde im Bereich des Möglichen. Multi-exposure HDR und WDR sollen ebenfalls mit an Bord der GoPro HD Hero 4 sein, zudem gibt es einen elektronischen Bildstabilisator sowie WiFi.

Verkaufsstart und Preis der Kamera noch offen

Wann genau die GoPro Hero 4 mit 4k-Auflösung auf den Markt kommen wird, lässt sich im Moment leider noch nicht sagen. Darüber hinaus ist es auch unklar, wie teuer die Kamera sein wird. Sollte der Preis aber stimmen, könnten die Hero 4 dazu genutzt werden, um Ultra HD-Inhalte im Internet leicht zu publizieren und dem Standard damit einen Schub durch viele YouTuber und Vlogger ermöglichen.

[via blog.gsmarena.com]