Preise für Ultra HDTV’s weiter in freiem Fall

Wie LG im Zuge der Custom Electronic Design and Installation Association (CEDIA) 2013 bekannt gegeben hat, plant man mit der LA9650 Serie sein 4K-Angebot um zwei günstige Ultra HD Fernseher mit 55- und 65-Zoll zu erweitern. Beide Modelle bieten eine Auflösung von 3.820 x 2.2160 und werden noch in diesem Monat den Weg in die Regale amerikanischer Händler finden.

  • LG LA9650 mit 55-Zoll für 3.499 US-$
  • LG LA9650 mit 65-Zoll für 4.999 US-$

Umgerechnet liegt LG mit dem 55-Zoll Modell damit bei rund 2.600€ und somit schon ein gutes Stück unter beispielsweise TCL, die ihren 55-Zöller zur IFA für 2.999€ vorgestellt haben. Hier wird also mal wieder deutlich wie schnell die Preise zur Zeit fallen. Daher verwundert es auch nicht, dass LG gleichzeitig eine Preissenkung für die beiden noch etwas hochwertigen Modelle der LA9700-Serie auf 6.500$ bzw. 4.500$ angekündigt hat.

Natürlich verfügen auch die günstigeren Modelle über entsprechende Technik unter der Haube. So bietet LG mit der „Tru-ULTRA HD Engine“ eine eigene Upscaling-Funktion für niedriger aufgelöste Inhalte, die gängigen Smart TV-Funktionen sowie CINEMA 3D. Die „LED Plus“ Technik sorgt für satte Farben und dank des IPS-Panels soll auch aus nicht optimalem Blickwinkel noch alles klar erkennbar bleiben.

Zudem wird auch der neue Videocodex H.265 (HEVC) unterstützt, womit die Geräte auch in Sachen Ultra HD-Streaming für die Zukunft gewappnet sind.

Auch OLED-Fernseher werden günstiger

LG 55" curved OLED TV

LG 55″ curved OLED TV

Auch bei der OLED-Technologie scheint die Forschung voran zu schreiten, sodass LG auch für seinen 55EA9809 curved OLED-TV den Preis noch einmal deutlich auf 10.000$ senkt. Da die Preisentwicklung vermutlich auf ähnlichem Niveau weiter geht, wird es spannend die Verkaufszahlen zum Weihnachtsgeschäft zu verfolgen, wenngleich der große Durchbruch der neuen Geräte wohl erst im kommenden Jahr erfolgen wird. [via engadget.com]