Die IFA 2013 sowie die IBC 2013 haben eindeutig gezeigt, dass der Ultra HD-Standard in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle im Bereich des Entertainments einnehmen kann und wohl auch wird. Aber nicht nur in Bezug auf Home Entertainment ist Ultra HD ein wichtiger Begriff für Hersteller, sondern auch in puncto Gaming – nVidia hat im Zuge einer Pressemitteilung verlauten lassen, dass man in Zukunft verstärkt auf Ultra HD setzen möchte.

PC-Spieler sollen Ultra HD-Auflösung erleben

Auch Panasonic hat auf der IFA 2013 das Gaming in den Blickpunkt gerückt.

Auch Panasonic hat auf der IFA 2013 das Gaming in den Blickpunkt gerückt.

Ein Ziel NVIDIAs ist es dabei, den PC-Spielern den deutlichen Unterschied zwischen Gaming in 4k-Auflösung und Gaming in Full HD-Auflösung aufzuzeigen. Anhand diverser Bilder konnte der Chiphersteller eindrucksvoll unterstreichen, dass ebenjener Unterschied relativ groß ist. Aus diesem Grund ist man bei NVIDIA davon überzeugt, dass die 4k-Auflösung für PC-Spieler die nächste große Sache ist, die das Gaming-Segment beherrschen wird.

Demzufolge sind nicht nur immer mehr Monitore mit 4k-Auflösung zu erwarten, sondern auch immer leistungsstärkere Grafikkarten (natürlich auch aus eigenem Hause) sowie Spiele, die für Gaming in 4k-Darstellung optimiert sind. Ein allzu schneller Umstieg ist aber laut NVIDIA nicht zu erwarten, denn in der heutigen Zeit sind nicht einmal alle TV-Sender auf die 720p-Auflösung umgestiegen, sodass sich die Verbreitung von Ultra HD als Standard generell schwierig erweist.

Ultra HD ab 2016 massentauglich

Erst im Jahr 2016 rechnet man damit, dass Ultra HD massentauglich ist und viele Geräte mit Ultra HD-Auflösung abgesetzt werden. Bis dahin wird das US-Unternehmen versuchen, PC-Spielern bereits erste Eindrücke zu vermitteln und Frühumsteigern die Möglichkeit zu geben, ihre Spiele am PC in 4k-Auflösung genießen zu können. Dementsprechend ist in den kommenden Monaten und Jahren verstärkt Ultra HD-Hardware von NVIDIA zu rechnen.

[via pcgameshardware.de]