Das Thema HDMI 2.1 hat uns bereits mehrfach beschäftigt, mittlerweile ist der neue Standard mitsamt Spezifikationen offiziell verabschiedet worden. Dementsprechend ist nun bekannt, was die Zukunft von HDMI mit sich bringen wird, zumindest auf absehbare Zeit bezogen.

HDMI 2.1 kann bis zu 10K-Auflösung bieten

Zunächst einmal kann der neue HDMI-Standard eine Auflösung von 10K unterstützen, was einer Auflösung von 10.328×7.760 Pixeln entspricht. Unterstützt wird diese hohe Auflösung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde, was auf dem Papier nach einer immens hohen Bildqualität klingt.

Da 10K-Fernseher aber erst einmal nicht für den 08/15-Kunden zu erwarten sind, dürfte der neue 8K-Support aktuell noch interessanter sein. Denn mit HDMI 2.1 gibt es auch Unterstützung der 8K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Jene Auflösung dürfte bereits in relativ naher Zukunft vermehrt auf dem Markt verfügbar sein.

Weitere Neuerungen eröffnen die Zukunft

Weitere Neuerungen umfassen eine Unterstützung von Dynamic HDR, eine Bandbreite von bis zu 48 Gbps, eine unterstützte Farbtiefe von 16-Bit und der neue Game Mode VRR. Auch eARC (Enhanced Audio Return Channel) ist eine Neuerung, die Support für Dolby Atmos und DTS X bedeutet.

Gerade für Videospieler soll der HDMI-2.1-Standard einige Vorteile mit sich bringen, gerade durch den Game Mode VRR. Bereits im kommenden Jahr sollen die ersten TV-Modelle mit HDMI-2.1-Unterstützung auf den Markt kommen. Modelle mit 10K-Auflösung dürften dagegen noch ein paar Jahre entfernt sein.

[Quelle: HDMI.org]