Man verrät kein großes Geheimnis, wenn man kundtut, dass ein Kopfhörer für Sport oder Outdoor wesentlich robuster und härter im Nehmen sein muss als herkömmliche Modelle für den Hausgebrauch oder gar audiophile „Instrumente“.

Staub, Wasser, Regen und Schweiß muss so ein HiFi-Rambo trotzen und am besten sollte er noch Vollwaschbar sein. Ach ja: Selbstverständlich erwartet „der Sportler“ auch, dass ihm kein blechdosenartiger Klang ins Ohr getrötet wird.

Drei unterschiedliche Charaktere

In den meisten Fällen ist sogar ein bisschen mehr Bass als normal gefragt, neuerdings auch so etwas Ähnliches wie Multitasking. Zum Beispiel kommt es gut an, wenn der Knopf im Ohr nebenbei die Herzfrequenz überprüft.

Von links: Philips SN503, ST702 und SH402

All diese Anforderungen sollen die neuen Modelle von Philips meistern, wobei es sich laut Pressemitteilung beim Philips SN503, Philips ST702 und Philips SH402 dennoch um gänzlich unterschiedliche „Charaktere“ handele. Zählen wir lieber erst einmal die Gemeinsamkeiten auf: Wasserfest und schweißresistent, einfach zu reinigendes Design, passive Geräuschisolation, Bluetooth 5.0 mit Auto Detection, schnell wieder aufladbar.

Ein Herz für die Frequenz

Weil weiter oben etwas von der Messung der Herzfrequenz geschrieben steht, beginnen wir die Einzelvorstellungen mit dem Phillips SN503 In-Ear-Modell, das jetzt für 129,99 Euro erhältlich ist. Zusätzlich zum guten Klang der 6 mm großen Treiber verfügt er über einen der weltweit kleinsten In-Ear Herzfrequenzsensoren, der mit führenden Fitness Apps kompatibel ist.

Dazu gehören Apple Health Kit, Google Fit, Runkeeper, Polar Beat, Runtastic, Codoon und Endomondo. Der aktive Sportler genießt seine Lieblings-Mucke und erhält in Echtzeit Audio Feedback, ohne einen störenden Blick auf das Display werfen zu müssen.

„Präzise wie ein Brustgurt“

Nach Angaben des Herstellers wurde das Teil bei Laufgeschwindigkeiten bis zu 16 Stundenkilometer getestet und liefert ähnlich präzise Werte wie ein Brustgurt. Herzfrequenzmessgeräte unterstützen den Athleten, den Puls im Bereich des für die Fettverbrennung effektivsten Trainings zu halten.

Der Philips SN503 verfügt über einen der weltweit kleinsten In-Ear-Herzfrequenz-Sensoren.

Ein kurzer Steckbrief des Philips-Kandidaten: Drei austauschbare Ohrpolster, weiche, gummiartige Flügel, Smart-Pairing, integriertes Mikrofon mit Echo-Unterdrückung, sechs Stunden Spielzeit.

Reinigung mit UV-Licht

Beim Workout werden True Wireless-Kopfhörer immer populärer, da sie komplette Bewegungsfreiheit ohne Kabel ermöglichen. Mit dem ST702 zum Preis von 199,99 Euro liefert Philips einen Musterknaben dieser Gattung, der in seiner Ladeschale sogar per UV-Licht gereinigt werden kann.

Sechs Stunden hält der Akku im Normalzustand. Bei Verwendung der Ladestation sind bis zu 18 Stunden Spielzeit möglich. 6-Millimeter-Neodymium-Treiber betonieren wie beim In-Ear-Modell SN503 ein stabiles Sound-Fundament. Die Kontrolle über Musik und Anrufe ist per Druck auf die Ohrhörer möglich. Drei austauschbare Ohrpolster bürgen für sicheren und komfortablen Sitz.

Der „Klassiker“ als Alternative

Kabellose On-Ear Kopfhörer sind bei Sportlern schon immer beliebt, da sie hohe Klangqualität, starke Geräuschisolierung und eine lange Spieldauer bieten. Für besonderen Komfort sind beim Philips SH402 die Ohrpolster mit einem speziellen Kühlgel gefüllt, was eine Temperaturreduzierung von drei bis fünf Grad Celsius bewirkt.

Mit einer Spielzeit von 20 Stunden und der Schnellladefunktion hält der SH402 auch Marathon-Trainingseinheiten durch. Ein integriertes Mikro mit Echo-Unterdrückung ist an Bord, stattliche 40-Millimeter Neodynium-Treiber generieren coolen Sound. Und das alles für 69,99 Euro.