Mit dem 8bi Rack bietet Hersteller Lacie Platz für insgesamt acht oder vier hochwertige Hotswap-fähige Festplatten. Darüber hinaus verfügt das Gerät über einen Anschluss des Modells Thunderbolt 2 und richtet sich in erster Linie an Profis im Technik-Bereich, die es auf die 4K-Videobearbeitung abgesehen haben. Preislich ist es ebenfalls im oberen Segment angesiedelt.

8big Rack hat Platz für acht 3.5-Zoll-Festplatten

Im 8big Rack finden nach Angaben des Herstellers bis zu acht Festplatten mit einer Größe von 3.5 Zoll Platz. Es handelt sich laut Hersteller Lacie um die schnellste 1U-Speicherlösung für 4K-Workflows. Insgesamt sollen Geschwindigkeiten von bis zu 1.330 MB/s erreicht werden – besonders bei der Bearbeitung von 4K-Inhalten. Hinzu kommen zwei Thunderbolt-2-Anschlüsse und Daisy-Chains mit extrem hohen Speicherwerten von bis zu 1.7 PB (Petabyte = 1.728 TB).

Weiter sollen Lüfter, Festplatten und Netzteil redundant sein, sowie Hotswap-fähig (nicht beim Modell mit vier Festplatten) und können vom Benutzer selbst gewartet werden. Im Falle eines möglichen Festplattenausfalls soll die Hardware-RAID 5/6 (vorkonfiguriert: HFS + RAID 5) Schutz vor Datenverlust bieten, ohne dabei die Datentransferraten zu beeinträchtigen.

Auf den Markt kommen wird das 8big-Rack mit jeweils drei Jahren Garantie in Konfigurationen mit 12 TB Speicherplatz (1.519 Euro), mit 24 TB zu 2.469 Euro und als 48-TB-Variante für 4.339 Euro. Vorausgesetzt wird derzeit mindestens OS X 10.9 Mavericks.

[Lacie]