Das Weihnachtsgeschäft wirft seine Schatten voraus, für die Hersteller wird es Zeit, ihre Trümpfe auszuspielen. Fast marktschreierisch kündigt die japanische Edelschmiede Marantz mit dem Modell SR8012 „den leistungsstärksten AV-Receiver in der Geschichte von Marantz“ an.

Ab Dezember soll dieser Hercules in Schwarz oder Silber-Gold zum UVP von 2999 Euro in den Handel kommen. Nachdem Denon mit dem jüngsten Elfkanäler AVR X6400H vorgelegt hat, zieht Marantz gerne nach und verspricht modernste Audio- und Video-Technik – gerade auch, was die immersiven Tonformate anbelangt.

Lückenlose Ausstattung

Das neue Netzwerk-Receiver Flaggschiff SR8012 verfügt die 3D-Audioformate Dolby Atmos, DTS:X und Auro 3D. Das firmeneigene HEOS Multiroom-System sowie 4k/Ultra-HD, HDR, Dolby Vision und HLG zählen ebenso zur serienmäßigen Ausstattung.

Des weiteren wurde ein besonders aufwändiges Soundtuning angewendet, um ein „für diese Preisklasse überragendes Klangniveau“ zu erreichen, teilt Marantz mit. Elf diskrete Endstufen und ein voluminöser Ringkerntransformator stellen die Basis dar.

Elf mal 205 Watt Power

Streng selektierte Bauteile, die bisher nur in den Premium-Stereokomponenten von Marantz Verwendung fanden sowie das hochwertige Chassis des Receivers unterstützen nach Hersteller-Angaben die extrem präzise Signalverarbeitung.

Der SR8012 ist der erste Marantz AV-Receiver überhaupt im 11.2 Kanal-Design und liefert mit den elf identischen, symmetrisch aufgebauten monolithischen Verstärkermodulen 205 Watt an jeden Kanal – damit lässt sich eine ausgewachsene 7.1.4-Lautsprecherkonfiguration optimal „anfahren“.

Streng selektierte Komponenten

Die Klangabstimmung basiert auf über 60 Jahren Erfahrung im Audiodesign und umfasst streng selektierte Komponenten. Dazu zählen der zentral montierte Ringkerntransformator für die mechanische Balance des Empfängers, die Blockkondensatoren für das starke Netzteil und die breitbandigen Marantz Hyper-Dynamic Amplifier Module (HDAMs).

Der Netzwerkreceiver ist kompatibel mit den verschiedenen 4K/Ultra High Definition-Videos, inklusive 4K/60 Hz-Video, 4:4:4 Pure Color Sub-Sampling, 21:9 Video, 3D, BT.2020 Pass-Through, HDR und Dolby Vision sowie Hybrid Log Gamma (HLG).

Acht mal rein, drei mal raus

Die aufwändige Signalverarbeitung erfolgt über vier dedizierte SHARC-DSPs. Acht HDMI-Eingänge (nach neuestem HDMI- und HDCP-Standard) ermöglichen den Anschluss zahlreicher High Definition-Quellen, einschließlich Blu-ray-Player, Streaming-Geräten, Set Top-Boxen und Spielekonsolen mit 4K-Video und Hi-Res-Surround Sound.

Der SR8012 kann ältere Videoquellen auf 4K hochskalieren. Für ein noch realistischeres Videoerlebnis ist das Gerät zudem für professionelle ISF-Videokalibrierung vorbereitet. Drei HDMI-Ausgänge ermöglichen die parallele Nutzung von Fernseher und Beamer im Hauptraum sowie eines separaten Displays in einem anderen Wohnbereich mit einer unabhängigen Quelle.

Direkter Zugriff auf das Netz

Die integrierte HEOS Technologie macht es möglich, direkt auf Streaming-Dienste wie Spotify Connect, Amazon Music, JUKE!, Deezer, Tidal und Soundcloud sowie Internet-Radio zuzugreifen. Darüber hinaus lässt sich der SR8012 in ein Multiroom-Audiosystem für den gesamten Wohnbereich integrieren und wahlweise um zusätzliche HEOS Komponenten (wie Lautsprecher, Soundbars oder Subwoofer) erweitern.

Die Steuerung erfolgt dabei über die intuitive HEOS App. Zudem verfügt er über integrierte Apple Airplay– und kabellose Bluetooth-Konnektivität – für direktes Streaming von Smartphones und Tablets. Netzwerk-Musik kann über Ethernet oder das integrierte WLAN wiedergegeben werden, sogar in ultrahochauflösenden Formaten einschließlich DSD2.8/5.6 sowie bis zu 24-Bit/192-kHz ALAC, FLAC und WAV.

Ein Herz für Vinyl-Fans

Vinyl-Freunde und Fans der Langspielplatte werden bei Marantz nie vergessen. Deshalb hat man dem in Japan gefertigten „Neuen“ das verkupferte Chassis der Marantz-Referenzklasse „einverleibt“ und  einen hochwertigen Moving Magnet-Phonoeingang installiert.

Mithilfe der IP-Steuerungs-Funktionen kann der SR8012 über LAN oder WLAN gesteuert werden. Um Kompatibilität mit den Fernbedienungen anderer Komponenten des eigenen Heimkinosystems zu ermöglichen, findet sich ein Infraroteingang vorn und ein Infrarotausgang auf der Rückseite.

Audyssey für die Raumakustik

Darüber hinaus gibt es zwei 12Volt-Schaltausgänge sowie eine serielle RS-232C-Schnittstelle zum direkten Anschließen externer Automatisierungstechnik. Ebenfalls Standard ist eine Crestron Connected-Zertifizierung für schnelle und einfache Integration mit Creston-Heimautomatisierungstechnik.

Das Raumakustikkorrektursystem Audyssey MultEQ XT32 ermöglicht Einstellungen und Kalibrierungen mit hoher Präzision. Mit der optionalen Audyssey MultEQ Editor-App kann der AV-Receiver persönlichen Vorlieben angepasst werden. Der Setup-Assistent führt Schritt für Schritt zum Ziel.

Beim Stromsparen zusehen

Zudem ist der SR8012 von der Imaging Science Foundation zertifiziert und verfügt über eine vollständige Reihe von Videokalibrierungssteuerungen (für den Einsatz durch einen ISF-Techniker) sowie die Modi ISF Day und ISF Night.

Der intelligente Eco-Modus von Marantz passt die zur Verfügung stehende Leistung automatisch an den Lautstärkepegel an und reduziert den Energieverbrauch bei niedriger Lautstärke. Über eine Eco-Parameteranzeige auf dem Display können Nutzer die Energieeinsparungen des Eco-Modus in Echtzeit verfolgen.

 

  • 11.2-Kanal-AV-Receiver mit 205 W pro Kanal unterstützt u.a. 7.1.4-Konfigurationen mit raumfüllenden 3D-Sound
  • Getrenntes Platinen-Design für jeden Kanal
  • Zentral montierter, überdimensionierter Ringkerntrafo
  • Verkupfertes Chassis
  • Spezielles Marantz Soundtuning mit neuesten Komponenten
  • Neuer 192kHz/32bit D/A-Wandler mit Clock Jitter Remover
  • 11.2-Kanal-Vorverstärkerausgang
  • RS232-Steuerung
  • IP-Steuerung
  • Drahtlose HEOS Multiroom-Technologie
  • WLAN integriert mit 2,4 GHz / 5 GHz Dual Band-Unterstützung
  • Verbesserte Netzwerkstabilität
  • Netzwerk-Audio-Streaming mit Internet-Radio, Spotify Connect, Amazon Music, Tidal, Deezer, JUKE!, Soundclou
  • 8 HDMI-Eingänge (einer vorn) mit voller HDCP 2.2-Unterstützung
  • 3 HDMI-Ausgänge
  • eARC (enhanced Audio Return Channel) über zukünftiges Firmware-Update
  • ISF-Videokalibrierung
  • Moving Magnet-Phonoeingang
  • Audyssey MultEQ XT32, Dynamic Volume und Dynamic EQ
  • Doppeltes Display Marantz ‘Bullauge’