In Zeiten zunehmender Digitalisierung hat sich längst eine analoge Fangemeinde gefunden, die kontinuierlich wächst und alldieweil nach neuen, hochwertigen „Retro-Geräten“ dürstet. Vinyl als Tonträger? Sowieso. Aber dann muss auch ein richtiger Röhren-Verstärker her!

Seit mehr als 20 Jahren bedienen die Tube-Audio-Spezialisten von Cayin diese spezielle Klientel von Käufern. Zur High End in München reisen die Chinesen mit dem Modell Cayin HA-300, einem zweiteiligen 300B Röhren-Verstärker, der speziell für hochwertige Kopfhörer entwickelt wurde.

Auch symmetrische Anschlüsse

Die kann er nicht nur über Klinken-Buchsen, sondern auch über symmetrische 4-Pol-XLR-Anschlüsse versorgen. Sein externes Netzteil besitzt eine aufwändige Schaltung mit vier Gleichrichterröhren und gewährleistet eine konstant gleiche Spannung für alle Verstärkungsstufen.

Das wegen seiner Bauweise als „Außenborder“ bezeichnete Gerät sorgt nach Herstellerangaben für einen maximalen Fremdspannungsabstand der zweistufig aufgebauten Single-Ended-Ausgangsstufen. Der Ausgangstransformator wurde von Cayin speziell gewickelt, um drei in der Impedanz angepasste Ausgänge mit 8 bis 64 Ohm, 65 bis 250 Ohm und 251 bis 600 Ohm zu beliefern. Der besondere Clou: Der Amp treibt bei Bedarf auch zwei Lautsprecher mit 2 x 8 Watt Class A an – ideal für alle, die sich auch mal vom Kopfhörerkabel abnabeln und den ganzen Raum beschallen möchten.

Fette Mono-Blöcke

Mit den neuen Mono-Blöcken CS-845M fährt Cayin zwei, auch im Design perfekt auf den ebenfalls neuen Vorverstärker Cayin CS-6LA abgestimmte Boliden auf. Sie mobilisieren mit ihren 300B-Röhren in der Treiberstufe und ihren 845er-Leistungstrioden eine hohe Single-Ended-Ausgangsleistung von 28 Watt Sinus pro Kanal. „Von den Neuentwicklungen profitiert die gesamte Performance, was sich in einem besonders kontrastreichen und flüssigen Klang äußert“, teilt Cayin mit. Der fernsteuerbare Cayin CS-6LA besitzt zwei Paar Stereo-Ausgänge für Bi-Amping-Konfigurationen.

Die Gleichrichtung der Spannungsversorgung der vier in der Linearverstärkung eingesetzten russischen 12AU7EH erfolgt durch zwei NOS US RCA 22DE4 Gleichrichterröhren. Der Cayin HA-300 ist ab Ende Mai für 4998 Euro zu haben. Der Cayin CS-845M kostet 7490 Euro und kommt zusammen mit dem Cayin CS-6LA für 2490 Euro Ende Juni auf den Markt.