Am Freitag, den 4. Juli 2014, findet das Viertelfinale bei der WM 2014 zwischen Deutschland und Frankreich statt, das erfreulicherweise live und in Ultra-HD-Auflösung übertragen wird. So weit, so gut, doch leider handelt es sich lediglich um eine lokale Übertragung seitens Sony – hinzu kommt, dass die Übertragung ausschließlich im englischen Kino Vue Multiplex stattfindet, dessen Standort London ist.

WM 2014 in 4K: Live-Übertragung via Satellit

Dementsprechend haben nur die Interessenten vor Ort die Möglichkeit, sich das Viertelfinale zwischen Deutschland und Frankreich in 4K-Auflösung anzuschauen. Wie bekannt gegeben wurde, hat Sony die Übertragung des WM-Spiels via Satellit konzipiert, der Stream wird einfach auf eine Leinwand projiziert, wobei ein 4K-Projektor zum Einsatz kommt, der die Auflösung von 3840×2160 Pixeln unterstützt.

Abgesehen von Sony ist auch noch Technik der Unternehmen DSAT Cinema, Eutelsat, IDC und Vue Cinemas mit am Start, die für die 4K-Übertragung von Deutschland gegen Frankreich verwendet wird. Warum Sony das Spiel dieser beiden Teams ausgerechnet in England ausstrahlt, das eine Rivalität zu beiden Mannschaften aufweist, ist leider nicht bekannt.

[via netzwelt.de]