Die neuen Konsolen von Microsoft und Sony dürften zwischen 2019 und 2021 offiziell vorgestellt werden und auf den Markt kommen. Doch schon jetzt haben sich diverse Entwickler mit Wünschen zur Microsoft Xbox Two und Sony PlayStation 5 zu Wort gemeldet.

Microsoft Xbox Two & PlayStation 5: Diverse Neuerungen

So hat sich etwa Melissa MacCoubrey von Ubisoft dafür ausgesprochen, dass die Sony PlayStation 5 und die Xbox Two von Microsoft schnellere Updates ermöglichen. Speziell bei Verbesserungen bei Grafik wäre dies wünschenswert, so die Mitverantwortliche für Assassin’s Creed Odyssey.

Mark Little von 2K Entertainment nannte bessere Möglichkeiten bei den Medien als Wunsch. Namentlich die Fokussierung auf die Blu-ray, die bei immer größer werdenden Spielen mit 50 GB nicht mehr bei allen Projekten vollends ausreichend ist.

4K-Streaming als wichtiger Faktor bei künftigen Konsolen

Da trifft es sich ganz gut, dass das 4K-Streaming bei Spielen in Zukunft ein wichtiges Thema werden soll und Microsoft mit Project xCloud bereits an einer Umsetzung arbeitet. Für Entwickler wäre das Streaming eine Möglichkeit, mehr Freiheiten bei der Gestaltung zu erhalten.

Andererseits wäre eine reine Streaming-Konsole mit deutlich weniger potentiellen Kunden einhergehend. Immerhin gibt es gerade in ländlichen Gegenden bisher keine Möglichkeit, 4K-Inhalte für ruckelfreies Spielen zu streamen, was aber Voraussetzung für eine breite Nutzerbasis einer Streaming-Konsole wäre.

[Quelle: Express]